Die Flut – La marea

Testo originale
Testo ©1998 Joachim Witt
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Wenn ich in mir keine Ruhe fühl’
Bitterkeit mein dunkles Herz umspült
Ich warte auf den nächsten Tag
Der mir erwacht
Wenn Finsternis den klaren Blick verhüllt
Kein Sinn mehr eine Sehnsucht stillt
Ruf’ ich mir herbei
Den einen Traum
Der sich niemals erfüllt

Und du rufst in die Nacht
Und du flehst um Wundermacht
Um ‘ne bessere Welt zum Leben
Doch es wird keine andere geben

Wann kommt die Flut
Über mich
Wann kommt die Flut
Die mich berührt
Wann kommt die Flut
Die mich mit fortnimmt
In ein anderes großes Leben
Irgendwo

All’ die Zeit so schnell vorüberzieht
Jede Spur von mir wie Staub zerfliegt
Endlos weit getrieben
Von unsichtbarer Hand
Gibt es dort am kalten Firmament
Nicht auch den Stern, der nur für mich verbrennt
Ein dumpfes Leuchten
Wie ein Feuer in der Nacht
Das nie vergeht

Und Du siehst zum Himmel auf
Fluchst auf den sturen Zeitenlauf
Machst Dir ‘ne Welt aus Trug und Schein
Doch es wird keine andere sein

Wann kommt die Flut…

Und Du rufst in die Welt
Daß sie dir nicht mehr gefällt
Du willst ‘ne schönere erleben
Doch es wird keine andere geben

Wann kommt die Flut…

Se non sento nessuna pace in me
L’amarezza riavvolge il mio cuore oscuro
Aspetto che il giorno successivo
Mi svegli
Se l’oscurità vela il limpido sguardo
Più nessun senso placa un desiderio
Qui mi chiamo
Un sogno
Che non si avvera mai

E tu gridi nella notte
E tu supplichi per un miracolo
Per un mondo migliore in cui vivere
Ma non ce ne sarà dato un altro

Quando arriva la marea
Su di me
Quando arriva la marea
Che mi colpisce
Quando arriva la marea
Che mi porta con se
In un’altra grande vita
Da qualche parte

Tutto il tempo passa così velocemente
Ogni traccia di me si dissolve come polvere
Spinta infinitamente lontano
Da una mano invisibile
C’è là nel freddo firmamento
Non anche la stella, che splende solo per me
Un cupo bagliore
Come un fuoco nella notte
Che non muore mai

E tu guardi verso il cielo
Maledici l’ostinato scorrere del tempo
Ti fai un mondo di illusione e apparenza
Ma non ce ne sarà un altro

Quando arriva la marea…

E tu gridi nel mondo
Che non ti piace più
Vuoi vivere in uno più bello
Ma non ce ne sarà dato un altro

Quando arriva la marea…

Torna a traduzioni varie