Wenn du lachst – Quando ridi

Testo originale
Testo ©2004 Unheilig
Traduzione
Traduzione ©2014 Daniele Benedetti

Ich stehe hier in einem Feld unendlich weit
wartend auf den Sturm, den Donner
der mein Herz befreit

Verschnürt und gebunden, so ist mein Leib
Nur Stoff und Stroh was das Korn befreit

Deine Hände, sie berühren mein Gesicht
Bei Blitz und Donnerschlag
denk’ ich nur an dich

Wenn du lachst und tanzt vor mir im Regen
verschwinden sie, die bitterbösen Tränen
Wenn du lachst und tanzt vor mir im Regen
verschwinden sie, die bitterbösen Tränen

Du schaust mich an, erzählst mir deine Sorgen
Bei Sturm und Sonne warte ich auf dein Wiederkommen

Die Krähe lacht, sie zerstört meine Macht
kreist düster über meinen Leib bei Tag und Nacht

Befreie mich! Du berührst mein Gesicht
Bei Blitz und Donnerschlag denk’ ich nur an dich

Wenn du lachst und tanzt vor mir im Regen
verschwinden sie, die bitterbösen Tränen
Wenn du lachst und tanzt vor mir im Regen
verschwinden sie, die bitterbösen Tränen

Du tanzt vor mir im Regen
Wenn du lachst…

Io sto qui in un campo infinitamente vasto
aspettando la tempesta, il tuono
che liberi il mio cuore

Legato e incatenato, così è il mio corpo
Solo stoffa e paglia ciò che libera il grano

Le tue mani, toccano il mio viso
Con lampi e tuoni
penso solo a te

Quando ridi e balli davanti a me nella pioggia
scompaiono, le lacrime di rabbia
Quando ridi e balli davanti a me nella pioggia
scompaiono, le lacrime di rabbia

Mi guardi, mi racconti le tue preoccupazioni
Con la tempesta e con il sole aspetto il tuo ritorno

La cornacchia ride, distrugge il mio potere
volteggia cupa sul mio corpo giorno e notte

Liberami! Tu tocchi il mio viso
Con lampi e tuoni penso solo a te
Quando ridi e balli davanti a me nella pioggia
scompaiono, le lacrime di rabbia
Quando ridi e balli davanti a me nella pioggia
scompaiono, le lacrime di rabbia

Balli davanti a me nella pioggia
Quando ridi…

Torna a traduzioni Unheilig

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 1 Media Voto: 5]