Sieh in mein Gesicht – Guardami in faccia

Testo originale
Testo ©2004 Unheilig
Traduzione
Traduzione ©2008 Daniele Benedetti

Gedankenlos, kaltes Fernweh
dass Schlachtfeld leer, getaucht in Rot
Den Schmerz gelernt, den Kampf verloren
tief getroffen und nicht tot

Enttäusche mich, verrate mich
betrüge meine Liebe
siehst mir nicht mehr ins Gesicht
als wenn es mich nicht mehr gäbe

Verrate mich
verachte mich
verleugne mich
nur sieh in mein Gesicht!

Verrate mich
verachte mich
verleugne mich
nur sieh in mein Gesicht!

Gespieltes Glück, kalte Räume
ein falscher Mensch, verstaubter Fluch
Die Lust verlernt, im Zorn verborgen
fremd geliebt und nicht tot

Enttäusche mich, verrate mich
betrüge meine Liebe
siehst mir nicht mehr ins Gesicht
als wenn es mich nicht mehr gäbe

Verrate mich
verachte mich
verleugne mich
nur sieh in mein Gesicht!

Verrate mich
verachte mich
verleugne mich
nur sieh in mein Gesicht!

Überschütte mich mit Zärtlichkeit
mein Schutzschild stark und schwer
verändere die Vergangenheit
hab geblutet bin jetzt leer

Verrate mich…
nur sieh in mein Gesicht!

Distratto, freddo desiderio di viaggiare in paesi lontani
che il campo di battaglia vuoto, tinto di rosso
Imparato il dolore, persa la battaglia
colpito duramente e non morto

Deludimi, tradiscimi
inganna il mio amore
non mi guardi più in faccia
come se non ci fossi più

Tradiscimi
Disprezzami
Rinnegami
solo guardami in faccia!

Tradiscimi
Disprezzami
Rinnegami
solo guardami in faccia!

Felicità recitata, spazi freddi
un uomo falso, maledizione impolverata
Disimparata la voglia, nascosta nella rabbia
estraneo amato e non morto

Deludimi, tradiscimi
inganna il mio amore
non mi guardi più in faccia
come se non ci fossi più

Tradiscimi
Disprezzami
Rinnegami
solo guardami in faccia!

Tradiscimi
Disprezzami
Rinnegami
solo guardami in faccia!

Coprimi di tenerezza
il mio schermo di protezione forte e pesante
trasforma il passato
ho sanguinato, adesso sono vuoto

Tradiscimi…
solo guardami in faccia!

Torna a traduzioni Unheilig