Krieger – Guerriero

Testo originale
Testo ©2016 Unheilig
Traduzione
Traduzione ©2017 Daniele Benedetti

Sind die Stürme nun vorüber
Und die Suche nach dem Licht
Hast du dich nun aufgegeben

Sag mir, was hat dich besiegt
Warum hast du vergessen
Und warum weißt du nicht mehr
Wie stark du bist
Warum hörst du auf zu glauben
Ist die Reise schon vorbei

Waren wir nicht einst wie Krieger
Für die es immer weiter geht
Und haben wir uns nicht geschworen
Immer wieder aufzustehen
Und wollten wir nicht ewig kämpfen
Auch wenn es scheinbar sinnlos ist
Und haben wir nicht immer dran geglaubt
Dass man sich niemals aufgibt
Waren wir nicht einst wie Krieger

Wo ist der Mensch, an den ich glaubte
Der für seine Träume kämpft
Welchen Worten soll ich folgen
Wenn du nicht mehr an mich denkst
Worin liegt der Sinn des Lebens
Wenn du nicht mehr an dich glaubst
Wir waren füreinander da
Und haben uns blind vertraut

Waren wir nicht einst wie Krieger
Für die es immer weiter geht
Und haben wir uns nicht geschworen
Immer wieder aufzustehen
Und wollten wir nicht ewig kämpfen
Auch wenn es scheinbar sinnlos ist
Und haben wir nicht immer dran geglaubt
Dass man sich niemals aufgibt
Waren wir nicht einst wie Krieger

Waren wir nicht einst wie Krieger

Ora le tempeste sono passate
E la ricerca della luce
Ora l’hai abbandonata

Dimmi, cosa ti ha sconfitto?
Perché hai dimenticato
E perché non sai più
Quanto sei forte?
Perché smetti di credere
Il viaggio è già finito

Un tempo non eravamo come guerrieri
Per cui va sempre avanti
E non ci siamo giurati
Di rialzarci sempre
E non volevamo combattere in eterno
Anche se era apparentemente senza senso
E non abbiamo sempre creduto
Che non ci si arrende mai
Un tempo non eravamo come guerrieri

Dov’è l’uomo in cui ho creduto
Che combatte per i suoi sogni?
Quali parole devo seguire
Se tu non pensi più a me?
In che cosa si trova il senso della vita
Se tu non credi più in te?
Eravamo qui l’uno per l’altro
E ci siamo fidati ciecamente

Un tempo non eravamo come guerrieri
Per cui va sempre avanti
E non ci siamo giurati
Di rialzarci sempre
E non volevamo combattere in eterno
Anche se era apparentemente senza senso
E non abbiamo sempre creduto
Che non ci si arrende mai
Un tempo non eravamo come guerrieri

Un tempo non eravamo come guerrieri


Torna a traduzioni Unheilig