Kokainsong – Canzone della cocaina

Testo originale
Testo ©2010 Umbra et Imago
Traduzione
Traduzione ©2011 Daniele Benedetti

Seit Tagen hängt er im OFF
Es fehlt ein kleiner Botenstoff
Endorphine, er kann sie nicht vergessen
Schaler Geschmack im Gaumen festgefressen

Die Synapsen sind verklebt
Da ist nichts, was ihn belebt
Den Exzess hat er gezogen
Doch der Stoff hat ihn betrogen

Ein Mantel aus tausend Lügen
Wird seine Kälte heut besiegen
Er weiß
er wird niemals clean
Es streckt ihn hin, das Kokain

Freude will er sich kaufen
Wie Jesus übers Wasser laufen
Die Flaute will er dann verschlafen
Wie ein Boot im Heimathafen

Der Irrsinn ist ein Luxusliner
Der Restverstand wird immer kleiner
Das Pulver hat ihn aufgefressen
Er ist ein Meister im Vergessen

Der Schnee in dieser kalten Welt
Den dunklen Winter weiß erhellt
Doch er weiß, es hat alles Sinn
Es streckt ihn hin, das Kokain

Manchmal fühlt er sich schmutzig und allein
Es ist so kalt und leer
endlich schläft er ein
Und dann hängt er wieder in seinem OFF
Ihm fehlt ein kleiner Botenstoff

Da alcuni giorni è spento
Gli manca un piccolo neurotrasmettitore
Endorfina, non può dimenticarla
Gusto stantio sul palato congestionato

Le sinapsi sono bloccate
Non c’è niente, che lo anima
L’eccesso lo ha trascinato
Ma la sostanza l’ha ingannato

Un cappotto di mille bugie
Oggi vincerà il suo freddo
Sa
non si ripulirà mai
Si diffonde in lui, la cocaina

Vuole comprarsi la gioia
Correre sull’acqua come Gesù
Vuole passare la bonaccia dormendo
Come una barca nel porto di patria

La pazzia è una nave di lusso
La ragione residua diventerà sempre piccola
La polvere l’ha divorato
È un maestro nel dimenticare

La neve in questo mondo freddo
Rischiara di bianco il buio inverno
Ma sa, che tutto ha senso
Si diffonde in lui, la cocaina

A volte si sente sporco e solo
È così freddo e vuoto
finalmente si addormenta
E allora si spegne di nuovo
Gli manca un piccolo neurotrasmettitore

Torna a traduzioni Umbra et Imago

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]