Zaubern – Fare magie

Testo originale
Testo ©2004 Tanzwut
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Die Flüsse schimmern phosphorgrün
Kein Vogel fliegt am Himmel mehr
Man traut sich kaum noch rauszugehen
Kein Tropfen klares Wasser mehr
Übers Ufer steigen Fluten
Und es trifft sogar die Guten

Vielleicht bin ich zu sehr befangen
Doch soweit wär´ ich nie gegangen

Habgier hat Euch weit getrieben
Als ob Euch alles selbst gehört
Vergaßet Ihr genug zu lieben
Und habt fast alles schon zerstört

Vielleicht bin ich zu sehr befangen
Doch soweit wär´ ich nie gegangen

Schlimmer noch als in der Hölle
Habt Ihr´s Euch zurechtgemacht
Jetzt hilft wirklich nur noch beten
Das hätt´ selbst ich nie gedacht

Wenn ich zaubern könnte
Und ich hier zu Hause wär´
Wenn ich zaubern könnte
Bräucht´ ich keine Hölle mehr

I fiumi brillano di un verde fosforescente
Nessun uccello vola più nel cielo
Ci si fida a stento ad andare ancora fuori
Più nessuna goccia di acqua limpida
Le acque salgono sulla riva
E questo colpisce persino i giusti

Forse sono troppo timido
Però non sarei mai andato così lontano

L’avarizia vi ha spinto lontano
Come se tutto vi potesse appartenere
Vi siete dimenticati di amare abbastanza
E avete distrutto quasi tutto

Forse sono troppo timido
Però non sarei mai andato così lontano

Ancora peggio dell’inferno
Ve lo siete preparato
Adesso solo pregare aiuta veramente
Questo io stesso non l’avrei mai pensato

Se potessi fare magie
E qui fossi a casa
Se potessi fare magie
Non mi servirebbe più l’inferno

Torna a traduzioni Tanzwut

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]