Pest und Teufel – La peste e il Diavolo

Testo originale
Testo ©2011 Tanzwut
Traduzione
Traduzione ©2012 Daniele Benedetti

Ich pfeif mein Lied, bin nur ein Sänger
ich mache jeden Tag zum Fest
ich spiele wie der Rattenfänger
und lache über Pein und Pest
Und sieh nur wie das Pestweib humpelt
ein grauenhafter Karren rumpelt
was morgen ist, ist mir egal
ich dudle, singe noch einmal

Ich werde spielen
hörst Du die Melodie
ich werde spielen
was morgen ist, das weiss man nie
ich stehe wieder auf
und keine Fesseln halten mich
wem keine Stunde schlägt
der ewig glücklich ist

Dann schwank ich aus der Wirtshaustür
und strauchle, was kann ich dafür
ein Karren nahte mit Geächz
wirft mich hinauf ins Leichennest
dann wird die Fuhre abgekippt
der Achsenkarren ächzt und wippt
der Sackpfeif und mein schwerer Schädel
schnarchen bis zum Morgennebel

Ich werde spielen…

Dann steig ich aus der Grube aus
und blase meinen Sackpfeif auf
und spiele meine Melodie
drei Vaterunser schlugen sie

Fischietto la mia canzone, sono solo un cantante
rendo ogni giorno una festa
suono come il pifferaio magico
e rido della pena e della peste
E guarda come zoppica la donna appestata
un orribile carro passa con fracasso
cosa c’è domani, non mi importa
io strimpello, canto ancora una volta

Io suonerò
senti la melodia?
io suonerò
cosa c’è domani, non si sa mai
mi rialzo
e nessuna catena mi trattiene
è felice in eterno colui
per cui non batte nessuna ora

Allora barcollo sulla porta della taverna
e inciampo, cosa posso fare per questo
un carro si è avvicinato con lamenti
mi lancio sul nido di cadaveri
allora il carico viene scaricato
il carro di cenere scricchiola e ondeggia
la cornamusa e la mia testa pesante
russano fino alla nebbia del mattino

Io suonerò…

Allora esco dalla fossa
e gonfio la mia cornamusa
e suono la mia melodia
si levano tre padre nostro

Torna a traduzioni Tanzwut

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]