Hass mich…Lieb mich – Odiami…Amami

Testo originale
Testo ©2010 Stahlmann
Traduzione
Traduzione ©2011 Daniele Benedetti

Hass mich
Hass mich
Hass mich
bis die Sonne am Himmel steht

Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich noch einmal

Ich nehm die Sünde
hinein mit in mein Grab
ich lieg am Boden
und halte bei dir wach
ich höre Stimmen
die so tief in mir entstehen
höre meine Sinne
die das Hirn in mir verdrehen

Ich weiß, dass du mich willst
weiß, dass ich verlier
weiß, dass deine Göttlichkeit
zu viele Narben ziert
ich weiß, dass du es willst
weiß, dass du verstehst
weiß, dass deine Seele untergeht

Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich bis die Sonne am Himmel steht
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich noch einmal

Ich trag die Wunden
direkt an meiner Haut
ich nehm die Schmerzen
und die Gegenwart in Kauf
ich trag die Tränen
die im Himmel nach dir flehen
warum nur lieber Gott sag mir
kannst du mich nicht verstehen?

Ich weiß, dass du mich hörst
weiß, du bist noch hier
weiß, dass deine Ewigkeit
am Ende eskaliert
Ich weiß, dass du mich siehst
weiß, dass du mich liebst
weiß nur nicht
warum du mir noch immer nicht vergibst?

Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich bis die Sonne am Himmel steht
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich noch einmal

Ich höre Stimmen, Stimmen, Stimmen
die so tief in mir entstehen
ich höre deine Sinne
ich weiß es ist zu spät
ich weiß genau
in dieser Nacht werd ich untergehen

Komm

Hass mich
Lieb mich
Komm hass mich
Lieb mich
bis die Sonne am Himmel steht

Komm

Hass mich (lieb mich)
Hass mich (halt mich)
Hass mich (lieb mich)
bis die Sonne am Himmel steht
Hass mich (lieb mich)
Hass mich (halt mich)
Hass mich (lieb mich)
Hass mich noch einmal

Odiami
Odiami
Odiami
finché il sole sta in cielo

Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)

Porto con me il peccato
dentro la mia tomba
giaccio a terra
e resto sveglio accanto a te
sento voci
che nascono così profonde in me
ascolta i miei sensi
che mi travisano il cervello

So, che mi vuoi
so, che perderò
so, che la tua divinità
orna troppe cicatrici
so, che lo vuoi
so, che capisci
so, che la tua anima muore

Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami finché il sole sta in cielo
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami ancora una volta

Porto le ferite
direttamente sulla mia pelle
accetto i dolori
ed il presente
porto le lacrime
che ti supplicano in cielo
perché solo il buon Dio mi dice
non puoi capirmi?

So, che mi senti
so, che sei ancora qui
so, che la tua eternità
alla fine si intensifica
So, che mi vedi
so, che mi ami
solo non so
perché ancora non mi perdoni?

Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami finché il sole sta in cielo
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami ancora una volta

Sento voci, voci, voci
che nascono così profonde in me
sento i tuoi sensi
so che è troppo tardi
so esattamente
che stanotte morirò

Su

Odiami
Amami
Su, odiami
Amami
finché il sole sta in cielo

Su

Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)
finché il sole sta in cielo
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami (amami)
Odiami ancora una volta

Torna a traduzioni Stahlmann

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]