Vom Galgen tönt die Krähe – Dalla forca il corvo risuona

Testo originale
Testo ©2011 Schwarzer Engel
Traduzione
Traduzione ©2019 Walter Biava

Auf den Straßen ist es still
Durch die Blätter fährt der Wind
Auf dem Hügel hängen jene
Die verdammt und schuldig sind

Geächtet, gebannt, wie die Krähe
Immer verkannt, wie die Krähe
Gefürchtet, verbrannt, wie die Krähe
Gefürchtet im Land, wie die Krähe

Vom Galgen tönt die Krähe
Schreit sich die Kehle wund
Sie ruft, wie es scheint, vergeblich
Nach menschlicher Vernunft
Vom Galgen tönt die Krähe
Aus ihrem Schnabel tropft schon Blut
Sie ruft so laut sie kann
Doch keiner hört ihr zu

Zwischen den Bäumen
Da hängt ein Kind
Aufgeknüpft am Galgenstrick
Über den Körper streicht der Wind

Geächtet, gebannt, wie die Krähe
Immer verkannt, wie die Krähe
Gefürchtet, verbrannt, wie die Krähe
Gefürchtet im Land, wie die Krähe

Vom Galgen tönt die Krähe
Schreit sich die Kehle wund
Sie ruft, wie es scheint, vergeblich
Nach menschlicher Vernunft
Vom Galgen tönt die Krähe
Aus ihrem Schnabel tropft schon Blut
Sie ruft nach ihren Brüdern
Zu rächen all die Unvernunft

Plötzlich in der Ferne
Ertönt lauter Flügelschlag
Der Himmel färbt sich schwarz
Das Krähenheer ist da

Vom Galgen tönt die Krähe
Schreit sich die Kehle wund
Sie ruft, wie es scheint, vergeblich
Nach menschlicher Vernunft
Vom Galgen tönt die Krähe
Aus ihrem Schnabel tropft schon Blut
Sie ruft so laut sie kann
Doch keiner hört ihr zu

C’è silenzio tra le strade
il vento viaggia tra le foglie
Sulla collina appendono quelli
che sono maledetti e colpevoli

Banditi, allontanati, come il corvo
sempre disconosciuti, come il corvo
temuti, bruciati, come il corvo
Temuti sulla terra, come il corvo

Dalla forca il corvo risuona
grida a pieni polmoni
Chiama, come appare, inutilmente
al prossimo giudizio dell’uomo
Dalla forca il corvo risuona
dal suo becco gocciola già sangue
chiama più forte che può
ma nessuno lo ascolta

Lì tra gli alberi
un bambino è appeso
impiccato al capestro
il vento accarezza il corpo

Banditi, allontanati, come il corvo
sempre disconosciuti, come il corvo
temuti, bruciati, come il corvo
Temuti sulla terra, come il corvo

Dalla forca il corvo risuona
grida a pieni polmoni
Chiama, come appare, inutilmente
al prossimo giudizio dell’uomo
Dalla forca il corvo risuona
dal suo becco gocciola già sangue
chiama i suoi fratelli
per vendicare tutta l’irragionevolezza

All’improvviso in lontananza
risuona un forte colpo d’ala
il cielo si tinge di nero
l’esercito dei corvi è qui

Dalla forca il corvo risuona
grida a pieni polmoni
Chiama, come appare, inutilmente
al prossimo giudizio dell’uomo
Dalla forca il corvo risuona
dal suo becco gocciola già sangue
chiama più forte che può
ma nessuno lo ascolta

Torna a traduzioni Schwarzer Engel

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]