Der Anker – L’ancora

Testo originale
Testo ©2011 Schandmaul
Traduzione
Traduzione ©2017 Silvia Masiero

Nächtelang sehn ich mich fort,
suche ich nach jenem Ort.
Dem Ort, an dem ich glücklich bin,
wo ist der Ort hier in mir drin?

Wann hat die Suche angefangen,
wann fiel der Schleier, fiel der Bann?
Wo kommen die Gedanken her?
Ich spür den Zweifel mehr und mehr.

Nachts, wenn die Stille den Alltag besiegt,
und sich mein Kopf auf seine Reisen begibt,
wenn die Schatten sich haschen,
ich mich in mir verlier,
bist Du mein Anker im jetzt und hier,
und ich danke Dir dafür!

Jahrelang nur Schritt für Schritt,
ein Ziel verfolgt und Stück für Stück,
den Kurs verloren und aufgegeben,
ich wünschte mir ein neues Leben.

Segelte des Nachts hinaus,
suchte den Sturm, den Weg hier raus,
den Weg, wie man zu Grunde geht,
obwohl man doch nur einmal lebt!

Nachts, wenn die Stille den Alltag besiegt,
und sich mein Kopf auf seine Reisen begibt,
wenn die Schatten sich haschen,
ich mich in mir verlier,
bist Du mein Anker im jetzt und hier,
und ich danke Dir dafür!

Ich bleib hier, bei Dir!
Geb Dir mein Wort,
für alle Zeit und jetzt und hier!

Ich bleib hier, bei Dir!
Geb Dir mein Wort,
für alle Zeit und jetzt und hier!
Für alle Zeit und jetzt und hier!

Notte dopo notte guardo avanti a me,
cerco quel luogo.
Quel luogo dove sono felice,
dove si trova il luogo qui in me?

Quando è iniziata la ricerca,
quando è caduto il velo, finito l‘incantesimo?
Da dove vengono i pensieri?
Io sento sempre più il dubbio.

Di notte, quando il silenzio sconfigge la routine,
e la mia testa si perde nei suoi viaggi,
quando l’ombra si prende,
mi perdo in me,
tu sei la mia ancora qui e ora,
e ti ringrazio per questo!

Da molto tempo solo passo dopo passo,
un obiettivo perseguito e pezzo per pezzo,
la via persa e abbandonata,
mi auguro una nuova vita.

Navigai la notte,
cercai la tempesta, il modo qui fuori,
il modo, in cui morire,
sebbene si viva una volta sola!

Di notte, quando il silenzio sconfigge la routine,
e la mia testa si perde nei suoi viaggi,
quando l’ombra si prende,
mi perdo in me,
tu sei la mia ancora qui e ora,
e ti ringrazio per questo!

Io rimango qui, vicino a te!
Ti do la mia parola,
per tutto il tempo e ora e qui!

Io rimango qui, vicino a te!
Ti do la mia parola,
per tutto il tempo e ora e qui!
Per tutto il tempo e ora e qui!


Torna a traduzioni Schandmaul