Der Kuss – Il bacio

Testo originale
Testo ©2013 Saltatio Mortis
Traduzione
Traduzione ©2014 Alessandra Bottino

Es war einmal ein Mägdelein
Schön wie der Morgentau
Sie war so jung und unberührt
War auf dem Weg zur Frau
Für elf Gold und einen Ring
Gab sie den ersten Kuss
Einem reichen Kaufmannssohn
Ohne Liebe und Genuss
Ohne Liebe und Genuss

Küss mich! Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier
Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier

Das Mägdelein reifte zur Frau
Und grausam kam die Stund’
Als für ein Gold erblühten ihr
Elf Küsse auf dem Mund
Das Lächeln fror ihr bald zu Eis
Ist doch die Zeit ein reißend Fluss
Bald zahlt sie selbst elf Stücke Gold
Für einen kalten Kuss

Küss mich! Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier
Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier

Und als die Zeit noch weiter schritt
Ging sie zum Kaufmannssohn
Zog seinen Ring von ihrer Hand
Und bot ihn an als Lohn
Für einen Kuss ohne Gefühl
Gab sie ihm seinen Ring
Bevor er mit elf neuen Gold
Zu jungen Mädchen ging

Küss mich! Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier
Küss mich sanft und wild
Versiegel meine Lippen
Küss mich jetzt und hier!
Nur dein Kuss stillt meine Gier

C’era una volta una fanciulla
Bella come la rugiada del mattino
Era così giovane e intatta
Stava per diventare donna
Per dieci denari e un anello
Diede il suo primo bacio
Al figlio di un ricco mercante
Senza né amore né piacere
Senza né amore né piacere

Baciami! Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama
Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama

La fanciulla sbocciò in una donna
E crudelmente giunse il tempo
In cui per un solo denaro le sbocciavano
Undici baci dalle labbra
Le risate presto si gelarono
E’ giunto il tempo di un fiume impetuoso
Presto iniziò lei a pagare undici denari
Per un freddo bacio

Baciami! Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama
Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama

E mentre il tempo continuava a passare
Andò dal figlio del mercante
Gli mostrò l’anello al dito
E glielo offrì come pegno
Per un bacio senza sentimenti
Gli diede il suo anello
Prima che lui con undici nuovi denari
Se ne andasse a cercare giovani fanciulle

Baciami! Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama
Baciami dolcemente e selvaggiamente
Sigilla le mie labbra
Baciami qui e subito!
Soltanto il tuo bacio può placare la mia brama

Torna a traduzioni Saltatio Mortis

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]