Dreh dich nicht um – Non ti voltare

Testo originale
Testo ©2006 Oomph!
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Komm – denn es ist schon so spät
Schau noch mal unters Bett
Knie dich hin zum gebet

Komm – zieh die decke ans Kinn
Und wenn du endlich träumst
Komm ich dir in den Sinn

Dein Herz schlägt schnell
Denn du bist auf der flucht vor etwas
Dein Puls rast, denn der Tod steht hinter dir

Dreh dich nicht um
Lauf weg und bleib stumm
Wer sich umdreht heute Nacht
Kriegt den garaus gemacht

Komm – bald schon wirst du mich sehn
Denn nur wer sich mir stellt
Kann die träume verstehen

Gott – hat mir in dir versteckt
Morgen früh, wenn Gott will
Wirst du wieder geweckt

Dein Herz schlägt schnell…

Dreh dich nicht um…

Bedenke, dass du sterblich bist
Und dass dein Fleisch aus Asche ist
Dass jede Nacht die letzte ist

Dreh dich nicht um…

Vieni – perché è già così tardi
Guarda ancora una volta sotto al letto
Inginocchiati per pregare

Vieni – tira la coperta al mento
E se alla fine sogni
Verrò nella tua mente

Il tuo cuore batte veloce
Perchè sei in fuga da qualcosa
Il tuo polso corre, perché la morte è dietro di te

Non ti voltare
Corri via e rimani in silenzio
Chi si volta stanotte
Incontrerà la sua fine

Vieni – mi vedrai presto
Perché solo chi si mette per me
Può capire i sogni

Dio – mi ha nascosto in te
Domattina, se Dio vuole
Ti sveglierai di nuovo

Il tuo cuore batte veloce…

Non ti voltare…

Ricorda, che sei mortale
E che la tua carne è di cenere
Che ogni notte è l’ultima

Non ti voltare…

Torna a traduzioni Oomph!