Radikal – Radicale

Testo originale
Testo ©2012 Nachtmahr
Traduzione
Traduzione ©2014 Daniele Benedetti

Im rachverhangenen Tempel
Steht noch immer der Duft
Erschütternde Erinnerungen
Erfüllen diese Luft

Vage nehm’ ich Trümmer wahr
Und sehe Zeichen einer Zeit
Die letztlich gar nicht unsre war
Und wir machten uns bereit

Zu nehmen was noch unverdorben
Traten wir hervor
Und jeder wollte alles geben
Damit die Sache nicht verlor

Das Wesen der Freiheit
Ist ein unbeugsamer Geist

Ich entsinne mich des Gefühls
Ein Mörder zu sein
Und schwerlich half Gewissheit
SO die Welt zu befrein

An den Träumen der Gerechten
Haftet noch das letzte Blut
Ich kann nicht ruhn
Nicht aufrecht gehen
Geschweige denn
Noch weiter gehn

Als bis zum Ende dieses Weges
Dem Punkt
Der allergrössten Qual
Zum äussersten
Von euch getrieben
Und wir wurden radikal

Wie konntet ihr nur glauben
Es könnt so weitergehn
Das wir ewig euch erlauben
So mit uns umzugehn
Naiv habt ihr ihn angebracht
Den allerletzten Stein
Am Sockel der Idole
Und seht: Sie fielen ein

Seht die Asche der alten Fahnen
Sät die Keime der neuen Zeiten
Geht nun vorwärts
Immer weiter
In die hart erkämpfte Zukunft

Nel tempio coperto di vendetta
C’è ancora il profumo
Ricordi sconvolgenti
Riempiono quest’aria

Percepisco vagamente frammenti
E vedo segni di un tempo
Che alla fine non era affatto nostro
E ci siamo preparati

Siamo venuti fuori
Per prendere ciò che ancora incorrotto
E ognuno voleva dare tutto
Affinché la cosa non si perdesse

L’essenza della libertà
È uno spirito inflessibile

Mi ricordo la sensazione
Di essere un assassino
E difficilmente mezza convinzione
Di liberare il mondo così

Ai sogni dei giusti
Rimane ancora attaccato l’ultimo sangue
Non posso riposare
(Non posso) camminare eretto
E tanto meno
Andare ancora avanti

Quando alla fine di questa strada
Al punto
Il più grande tormento
All’estremo
Spinti da voi
E siamo diventati radicali

Come potevate solo credere
Che potesse continuare così
Che vi permettessimo per sempre
Di trattare con noi così
Ingenuamente gli avete portato
L’ultima pietra
Al piedistallo dell’idolo
E guardate: crollano

Guardate la cenere delle vecchie bandiere
Seminate i germogli di tempi nuovi
Ora andate avanti
Sempre avanti
Nel futuro conquistato duramente

Torna a traduzioni Nachtmahr