Tötet den DJ – Uccidete il DJ

Testo originale
Testo ©2000 Megaherz
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Gottgleich steht er
über uns im Licht
Der Vater der Freude
doch er liebt uns nicht

Wir leiden wir beten
Wir werden nicht erhört
Er gibt uns nur ein Zeichen
dass ihn das nicht stört

Gottgleich zwingt er
uns in sein Gebet
Es ist ihm ganz egal
wie schlecht es uns hier geht

Er sieht nichts er hört nichts
Er weiß nicht wer wir sind
unendlich abgerückt
taubstumm und blind

Doch wir sind nicht gekommen
um ihn zu hofiern
Wir sind nicht seine Diener
Er wird es gleich kapiern

Wir sind bewaffnet
Wir meinen es nicht gut
Wir machen ihm ein Ende
Wir wollen sein Blut

Tötet, tötet den DJ
Tötet, tötet den DJ
Tötet, tötet den DJ
Tötet den DJ
Wir wollen sein Blut

Gottgleich tut der
Meister seine Pflicht
Wieder ein Faustschlag
mitten ins Gesicht

Wir bitten wir fluchen
Wir werden ignoriert
Er weiß nicht dass hier unten
der blanke Hass regiert

Gottgleich spielt der
DJ was er will
Der Vater aller Schmerzen
doch plötzlich wird es still

Ganz langsam erkennt er
das Unheil das ihm droht
Er fürchtet um sein Leben
Das Volk will seinen Tod

Spiel um dein Leben leg auf
so gut du kannst
Wenn du ein Gott bist
sag wovor hast du Angst

Wenn Gott ein DJ ist
sag bist du dann wie er
Wenn alle Götter sterblich sind
dann gibts bald keine mehr

Denn wir sind schwer bewaffnet
Wir meinen es nicht gut
Wir machen dir ein Ende
Wir wollen dein Blut

Simile a Dio, sta
sopra di noi nella luce
Il padre del piacere
ma non ci ama

Noi soffriamo, preghiamo
Non siamo ascoltati
Ci da solo un segno
che questo non lo disturba

Simile a Dio, ci
costringe nella sua preghiera
Non gli importa
quanto ci va male qui

Non vede niente, non sente niente
Non sa chi siamo
infinitamente distanziato
sordo, muto e cieco

Ma noi non siamo venuti
per corteggiarlo
Non siamo i suoi servitori
Lo capirà subito

Siamo armati
Non lo riteniamo buono
Porremo fine a lui
Vogliamo il suo sangue

Uccidete, uccidete il DJ
Uccidete, uccidete il DJ
Uccidete, uccidete il DJ
Uccidete il DJ
Vogliamo il suo sangue

Simile a Dio
Il maestro fa il suo dovere
Di nuovo un pugno
nel mezzo della faccia

Noi supplichiamo, malediciamo
Siamo ignorati
Non sa che qui sotto
regna il nudo odio

Simile a Dio, il DJ
suona quello che vuole
Il padri di tutti i dolori
ma improvvisamente diventa silenzioso

Molto lentamente realizza
la sventura che lo minaccia
Teme per la sua vita
La gente vuole la sua morte

Suona per la tua vita, concentrati
meglio che puoi
Se sei un dio
dicci di cosa hai paura

Se Dio è un DJ
dicci, poi sei come lui
Se tutti gli dei sono mortali
allora presto non ce ne saranno più

Perché siamo armati pesantemente
Non lo riteniamo buono
Porremo fine a lui
Vogliamo il suo sangue

Torna a traduzioni Megaherz