Teufel – Diavolo

Testo originale
Testo ©1998 Megaherz
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Kopflos lauf ich durch die Nacht alleine
Unterwegs ich rede mit mir Selbst
und verstehe kein Wort
von dem was ich mir erzähl
Doch womit ich mich hier quäl
es ist nicht leicht zu verstehn
Es ist nicht einzusehn

Ich küsse dich
Vermisse dich
Ich sehne mich nach dir
Jetzt bist du fort
Mit dir ging auch ein Teil von mir
Ich bin ganz klein
Alleine leid ich wie ein Tier
Ohne dich kein Ich

Du Teufel
komm hol dir meine Seele
Na los
doch ich schenke dir mein Herz
Bist du blind
Siehst du nicht
dass ich leide wie ein Tier das verendet
Ob dass Blatt sich wendet
Das liegt nur an dir

Es liegt nur an dir
Es liegt an dir
Ob diese Wunde sich schließt
Es liegt an dir
Es liegt nur an dir

Ob du mich wirklich vergisst
Ob du zurückkehrst zu mir
Es liegt an dir

Kopflos hab ich dich verletzt
Ich hab so manche Nacht
mit mancher fremden Frau durchgemacht
Doch ich war ehrlich
und du hast mir verziehn
Du weißt wie schwer es ist
den Trieben zu entfliehn

Disorientato, corro nella notte da solo
Per strada parlo con me stesso
e non capisco una parola
di quello che mi racconto
Però anche quello che mi tormenta
non è facile da capire
È incomprensibile

Ti bacio
Mi manchi
Ti desidero
Adesso sei andata via
Con te è partita anche una parte di me
Sono così piccolo
Da solo, soffro come un animale
Senza te non sono io

Tu, Diavolo
vieni a prendere la mia anima
Forza vai!
ma ti regalo il mio cuore
Sei cieca
Non vedi
che soffro come un animale morente
Se il foglio si gira
Dipende solo da te

Dipende solo da te
Dipende da te
Se questa ferita si chiude
Dipende da te
Dipende solo da te

Se davvero mi dimentichi
Se ritorni da me
Dipende da te

Stupidamente, ti ho ferita
Ho passato così tante notti
con tante donne diverse
Ma ero onesto
e tu mi hai perdonato
Tu sai quant’è difficile
fuggire l’istinto

Torna a traduzioni Megaherz

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]