Gegen den Wind – Controvento

Testo originale
Testo ©2013 Megaherz
Traduzione
Traduzione ©2013 Daniele Benedetti

Schwarzer Regen, graue Schatten
Stumpfer Spiegel meiner selbst
Stille Gedanken, kalte Hoffnung
So setz ich mir das Leben
Mal dunkel mal hell
Ich will es schaffen
suche den Morgen
Bereit für den großen Sprung
Über die Schatten über die Zweifel
über die Angst und den Abgrund

Gegen den Wind
Gegen den Wind und alte Dämonen
gegen den Sturm und wenn es auch schmerzt
gegen falsche Hoffnung und Illusionen
Gegen wieder mal nur den einfachen Weg
und so flieg ich direkt zur Sonne
spring über die Schatten
besiege die Zeit
Über mir der weite Himmel
der Griff nach den Sternen
es nicht mehr weit
es nicht mehr weit…

Ganz ohne Grenzen hohe Ziele
verbrannte Erde verlorene Zeit
Ein neuer Morgen weiter Himmel
der Griff nach den Sternen
es ist nicht mehr weit
Ich kann es schaffen
über den Abgrund
Bereit für den großen Flug
Über die Schatten über die Zweifel
bis zum letzten Atemzug

Gegen den Wind…

Gegen den Wind
bereit für den großen Sprung
Gegen den Wind
Die Angst und den Abgrund

Gegen den Wind und alte Dämonen
gegen den Sturm und wenn es auch schmerzt
gegen das Warten auf bessere Zeiten
Gegen wieder mal nur den einfachen Weg
und so flieg ich direkt zur Sonne
spring über die Schatten
besiege die Zeit
über mir der weite Himmel
der Griff nach den Sternen
es nicht mehr weit

Gegen den Wind…

Bereit für den großen Sprung
Gegen den Wind
Den Angst und den Abgrund

Pioggia nera, ombre grigie
Specchio opaco di me stesso
Pensieri silenziosi, fredda speranza
Così stabilisco la vita per me
A volte buia, a volte luminosa
Voglio farlo
cerco il mattino
Pronto per il grande salto
Oltre le ombre, oltre i dubbi
oltre la paura e l’abisso

Controvento
Contro il vento e vecchi demoni
contro la tempesta e anche quando fa male
contro false speranze e illusioni
Ancora una volta contro la via facile
e così volo direttamente verso il sole
salto oltre le ombre
sconfiggo il tempo
Sopra di me il cielo ampio
la presa delle stelle
non è più lontana
non è più lontana…

Del tutto senza confini, alti obiettivi
terra bruciata, tempo perso
Un nuovo mattino, cielo ampio
la presa delle stelle
non è più lontana
Posso farlo
oltre l’abisso
Pronto per il grande
Oltre le ombre, oltre i dubbi
fino all’ultimo respiro

Controvento…

Controvento
pronto per il grande salto
Controvento
La paura e l’abisso

Controvento e vecchi demoni
contro la tempesta e anche quando fa male
contro l’attesa di tempi migliori
Ancora una volta contro la via facile
e così volo direttamente verso il sole
salto oltre le ombre
sconfiggo il tempo
Sopra di me il cielo ampio
la presa delle stelle
non è più lontana

Controvento…

Pronto per il grande salto
Controvento
La paura e l’abisso

Torna a traduzioni Megaherz