Unerreicht – Irraggiunto

Testo originale
Testo ©2006 Letzte Instanz
Traduzione
Traduzione ©2013 Walter Biava

Ein Sonnenstrahl schleicht sich hinab
Berührt kalte Erde sanft
Und sie, die sich nach Wärme sehnt
Bringt er um den Verstand

Ein Traum, den ich entspann
Ein ferner süßer Klang
So bleibe ich zurück
In einem Hauch von Glück
So steh ich in dem Bann
Im Traum, den ich entspann
Ein Trugbild doch so wahr
So unerreichbar

Ein Wind erhebt zum Sturme sich
Schiebt den einen Traum herbei
Mein Herz erbebt und öffnet sich
Doch er bricht es entzwei

Ein Traum, den ich entspann…

Du bist der Sonnenstrahl, der Wind
Du bist der Liebe ungebor’nes Kind
Dich zu fangen wird nicht möglich sein
So bleibe ich für mich zurück allein

Ein Traum, den ich entspann…

Un raggio di sole striscia via verso il basso
tocca leggermente la terra fredda
ed essa, che ha nostalgia del caldo
lo fa impazzire

Un sogno, io mi rilassai
un dolce suono lontano
così io rimango indietro
in un soffio di felicità
così io rimango in esilio
nel sogno, io mi rilassai
un miraggio ma (allo stesso tempo) così vero
così irraggiungibile

Un vento si eleva a tempesta
spinge qui questo sogno
Il mio cuore trema e si apre
ma il vento lo spezza in due

Un sogno, io mi rilassai…

Tu sei il raggio di sole, il vento
tu sei l’amore del bambino non ancora nato
non sarà possibile prenderti
così io rimango indietro da solo

Un sogno, io mi rilassai…

Torna a traduzioni Letzte Instanz