Krieg der Herzen – Guerra dei cuori

Testo originale
Testo ©2006 Letzte Instanz
Traduzione
Traduzione ©2013 Walter Biava

Du siehst mich lachen, doch weißt du wie’s um mich steht?
Mein Innerstes vom Hass zerfressen, willst du wissen wie’s mir geht?
Ich fühl wie mich der Schmerz zerreißt, zweigeteilt durchs Gespann
Hass und Liebe, Schmerz und Freud, wann hat das ein Ende, wann?
Mir geht’s beschissen und selbst das ist noch gelobt
Du willst, du willst nicht wissen wie sehr der kalte Krieg in mir tobt

Wir waren uns ein Ruhekissen
Der Herzenskrieg
Hat uns aus uns’rer Ruh gerissen
Der Herzenskrieg

Wir reden vielleicht miteinander, Engelszungen süß und sanft
Doch sollte nur ein Sterbenswort das Falsche sein, was dann?
Du hast geschwor’n vor langer Zeit, ein guter Freund wolltest du sein
Wenn ich es mir erwählen könnt, niemals wollt ich dich zum Feind
Mir geht’s beschissen und selbst das ist noch gelobt
Du willst, du willst nicht wissen wie sehr der kalte Krieg in mir tobt

Wir waren uns ein Ruhekissen
Der Herzenskrieg
Hat uns aus uns’rer Ruh gerissen
Der Herzenskrieg
Doch was genug ist, ist genug
Der Herzenskrieg
Aus Liebe wurde Lug und Trug
Der Herzenskrieg
Doch Wunden heilen irgendwann
Der Herzenskrieg
Macht Seelen stark, hält sie zusammen
Wenn
Man
Wenn man sich liebt

Tu mi vedi ridere, ma sai come mi sento?
Il mio profondo è divorato dall’odio, vuoi sapere come va?
Io mi sento come se il dolore mi lacerasse, diviso in due dalle coppie
Odio ed amore, dolore e gioia, quando avrà fine, quando?
Mi sento uno schifo ed è ancora un complimento
Tu non vuoi, non vuoi sapere quanto infuria la guerra fredda che c’è in me

Noi eravamo per noi un cuscinetto
La guerra dei cuori
ci ha strappati della nostra quiete
La guerra dei cuori

Noi forse (possiamo) parlarci a vicenda, in modo angelico, dolce e gentile
mi ci dovesse essere anche solo una parola falsa, cosa accadrebbe?
Tu hai giurato tanto tempo fa, che saresti stato un buon amico
Se io potessi scegliere, non ti vorrei mai come nemico
Mi sento uno schifo ed è ancora un complimento
Tu non vuoi, non vuoi sapere quanto infuria la guerra fredda che c’è in me

Noi eravamo per noi un cuscinetto
La guerra dei cuori
ci ha strappati della nostra quiete
La guerra dei cuori
Ma quel che è troppo, è troppo
La guerra dei cuori
Dall’amore alla menzogna ed all’inganno
La guerra dei cuori
ma le ferite si curano prima o poi
La guerra dei cuori
rafforza le anime, le tiene assieme
quando
ci si…
quando ci si ama

Torna a traduzioni Letzte Instanz