Stumme Worte – Parole mute

Testo originale
Testo ©2001 Lacrimosa
Traduzione
Traduzione © Gabriele Nencioni

Meine Hände bersten
Da ich diese Zeilen schreiben
Doch führe ich die Feder
Da meine Zunge mir versagt
Nur Worte kriechen auf den Bogen
Doch ist die Seele wild entflammt

Nur einmal hab’ ich sie begehrt
Nur einmal – jetzt und immer wieder
Aus meinem Herzen sie verbannt
Doch mich so tief an ihr verbrannt

Diese Worte bleiben stumm
Denn mein Mund wird sie nicht wecken
So kriechen sie zurück zu mir
Und zerreissen letztlich mir das Herz

Nur einmal hab’ ich sie begehrt
Nur einmal jetzt und immer wieder
Doch diesen Schmerz möcht’ ich nie missen
Denn er ist alles was mir von ihr bleibt
Nur einmal hab’ ich sie begehrt
Nur einmal – jetzt und immer wieder…

Le mie mani scoppiano
Poiché scrivo queste righe
La penna continua a scrivere
Poiché la mia lingua fallisce
Parole semplici si insinuano sul foglio
Ma la mia anima si è infiammata ardentemente

L’ho desiderata solo una volta
Solo una volta ed adesso sempre di più
L’ho bandita dal mio cuore
Ma mi sono bruciato profondamente da lei

Queste parole rimangono mute
Perché la mia bocca non le farà vivere
Così torneranno strisciando da me
E faranno a pezzi il mio cuore

L’ho desiderata solo una volta
Una sola volta ed adesso sempre di più
Ma non vorrei dimenticare questo dolore
Perché è tutto ciò che mi rimane di lei
L’ho desiderata solo una volta
Una sola volta ed adesso sempre di più…

Torna a traduzioni Lacrimosa