Sapphire – Zaffiro

Testo originale
Testo ©2005 Lacrimosa
Traduzione
Traduzione © Gabriele Nencioni

So – wie Du bist
Zeig Dich mir – wenn Du brennst
Wenn Du Dich an mich verlierst
Halte fest an meinem Blick!

So – wie Du bist
Lass uns fliehen – der Welt entgleiten
Lass Dich atmen – Dich entreissen
Sieh’ mich an – und folge mir!

So – wie Du bist
Lass uns fliehen – lass Dich atmen
Halte fest – und folge mir!

So – wie ich Dich
Durchflute mich – verschwende Dich
Halt mich fest – ich folge Dir
So – wie ich Dich
Erstürme mich – ergiesse Dich
Halte fest – und folge mir!

Ich – hab’ mir vertraut
Und doch hab ich mir nicht geglaubt
Der Strom der mich umspülte
Und der mich hierher führte
Versickert tief im Grund

Ich komme nicht zur Ruhe
Verfluche meine unendlich –
Tatenlose unverfälschte Suche
Nach dem Ziel das viel zu fern
und doch zu Füssen mir erscheint
Verloren stehe ich im Spiegel
Aufgebrannt erkenn ich meine
Tatenlose unerfüllte Leere
Wie ein Wolf – als wenn ich etwas suchte
Das zu finden sich noch lohnte

Hier – trage ich
So wie Du mich – in den Tag
Hier sind wir fremd – und verbrannt
Im Morgenlicht – das uns zerbricht

Halte fest am meinem Blick!

Così come sei
Mostrati a me – quando ardi
Quando ti perdi in me
Tieni d’occhio il mio sguardo

Così come sei
Fuggiamo, scivoliamo di mano al sole
Permetti a te stessa di respirare, di divincolarti
Guardami – e seguimi!

Così come sei
Fuggiamo, permetti a te stessa di respirare
Tieni duro e seguimi!

Così come faccio con te
Inondami, gettati via
Tienimi forte, ti seguirò
Così come faccio con te
Conquistami, svuotati
Tieni duro e seguimi!

Ho avuto fiducia in me
E tuttavia non ho creduto in me stesso
La corrente che mi ha avvolto
E che mi ha portato qui
S’infiltra nel terreno lentamente

Non trovo pace
Maledico la mia interminabile
Inattiva, genuina ricerca
Dell’obiettivo che è troppo lontano
E che tuttavia appare ai miei piedi
Perso, sono allo specchio
Sfinito riconosco la mia
Vacuità inattiva, inappagata
Come un lupo – come alla ricerca
Di qualcosa che valesse la pena di trovare

Eccomi – sopporto tutto
Come mi guidi verso il giorno
Eccoci, estranei e sfiniti alla luce del mattino che ci distruggerà

Tieni d’occhio il mio sguardo!

Torna a traduzioni Lacrimosa