Requiem

Testo originale
Testo ©1991 Lacrimosa
Traduzione
Traduzione © BloodFlower

Als die Sonne den Tag verliess
Den Finger am Abzug
Die Flüsse im Dreck
Die Augen fest verschlossen, die Seele verkrampft
Die Erinnerung gefressen, Die Zukunft voller Angst
Ein Engel am Tor der Hölle
Luzifer im Paradies
Eine Jungfrau flüstert meinen Namen

In nomine patris, filii et spirituus sancti
Amen

Lass mein Licht noch brennen
Und gib mir deinen Namen
Seid Still
Und lasset mich leben
Nur diesen Augenblick
Nur noch einen Moment

Dann nehmt mich mit
Lasst mich noch beten
Lasst mich noch einmal fliehen
Ich komme zurück zu euch
Aber niemals zum Teufel

In nomine patris, filii et spirituus sancti
Amen

Wer schickt nach mir?
Ich bin doch nicht blind
Und doch, ich kann nichts mehr sehen
Es ist soweit, habe ich recht?
Darf ich noch etwas sagen?
Hört mir noch jemand zu?
Hat es noch ein Gewicht?
Wer kann mich jetzt noch spüren?

Ist es geschehen?
Ist es vorbei?
Ist es geschehen?

Quando il sole abbandonò il giorno
Il dito sul grilletto
I piedi nel fango
Gli occhi chiusi fermamente,l’anima
irrigidita
Un ricordo distrutto,il futuro
pieno di paura
Un angelo sulla porta dell’Inferno
Lucifero in Paradiso
Una vergine sussurra il mio nome

In nomine patris,filii et spiritus sancti
Amen

Lascia ancora splendere la mia luce
E dammi il tuo nome
Siate tranquilli
E lasciatemi vivere
Soltanto quest’occhiata
Soltanto un momento ancora

Poi prendetemi con voi
Lasciatemi pregare ancora
Lasciatemi volare ancora una volta
Ritorno da voi
Ma mai dal Diavolo

In nomine patris,filii et spiritus sancti
Amen

Chi manda a chiamarmi?
Non sono mica cieco
Tuttavia non riesco a vedere più niente
E’ così,ho ragione?
Posso ancora dire qualcosa?
Qualcuno mi sente ancora?
Ha ancora importanza?
Chi mi può sentire ancora?

E’ successo?
E’ passato?
E’ successo?

Torna a traduzioni Lacrimosa