Der erste Tag – Il primo giorno

Testo originale
Testo ©1997 Lacrimosa
Traduzione
Traduzione © Gabriele Nencioni

Nichts habe ich gesagt
Noch habe ich je etwas getan
Dies ist der erste Tag

Du hälst mich in Betroffenheit
Und deckst mich zu mit Dunkelheit
Nicht lieben möcht ich dich
Noch kann ich leben ohne dich

In deinen Augen glänzt der Tod
Dein Übermut – die blinde Wut
Du spuckst mir tief in mein Gesicht
Und siehst dabei noch niemals mich
In deinen Augen glänzt der Tod
Dein Übermut – die blinde Wut
Du spuckst das Blut
Der Stich trifft mich
In deinen Augen du und ich

Die Härte der Geschlossenheit
Alleine bleibt sie unerreicht
Bei all dem Lärm und dem Geschrei
Bist du doch niemals führungsfrei
So bin ich ausgeliefert deinem Hass
Dem deinen und dem derer
Deren Nähe ich vergass

Non ho detto niente
Né ho fatto qualcosa
Questo è il primo giorno

Mi turbi
Mi copri di oscurità
Non voglio amarti
Né posso vivere senza te

La morte splende nei tuoi occhi
La tua arroganza – la cieca rabbia
Sputi su tutto il mio viso
E non mi vedi mai per questo
La morte splende nei tuoi occhi
La tua arroganza – la tua cieca rabbia
Sputi il sangue
La coltellata mi colpisce
Nei tuoi occhi tu ed io

La durezza dell’unione
Sola rimane incompiuta
Con tutto quel rumore e quelle grida
Non sei mai senza la guida
Così sono alla pietà del tuo odio
Tua e di quelli
La cui vicinanza ho dimenticato

Torna a traduzioni Lacrimosa