Im Tod vereint – Unito alla morte

Testo originale
Testo ©2003 L’Âme Immortelle
Traduzione
Traduzione ©2009 Daniele Benedetti

Komm und sieh in meine toten Augen
Komm ganz nah, wirst Du mir jemals glauben
Dass auch ich irgendwie, irgendwann
Wieder einmal lieben kann

Dass eine fremde Macht mich lenkt
Sie für mich fühlt, sie für mich denkt
Doch schützt sie mich für diese Zeit
Vor tiefem Schmerz und Herzeleid

Ich lebe noch! Ich bin nicht tot!
Dieser Sturm tief in mir tobt
Die Liebe meine Seele eint
Im Tod vereint

Dass diese fremde Macht mich nährt
Sie mir gibt was ich begehrt
Doch wenn ich mich ihr ganz ergebe
Sag’ ich erst aufrecht, dass ich lebe!
Kommt und hört mein stummes Gebet
Kommt ganz nah bis ihr wirklich seht
Welcher Kampf tief in mir tobt
Ich lebe doch, ich bin nicht tot!

Ich lebe noch!
Tief in mir drin, irgendwo hier
Liegt immer noch ein Stück von mir
Vom Menschen der ich einmal war
Der einmal kurz die Sonne sah

Vieni e guarda nei miei occhi morti
Vieni vicino, non mi crederai mai
Che anche io in qualche modo, prima o poi
Un giorno potrò amare di nuovo

Che un potere sconosciuto mi guida
Sente per me, pensa per me
Ma mi protegge per questo tempo
Dal dolore profondo e dal mal di cuore

Vivo ancora! Non sono morto!
Questa tempesta si scatena forte in me
L’amore si unisce alla mia anima
Unito alla morte

Che questo potere sconosciuto mi nutre
Mi da ciò che desidero
Ma quando mi piego completamente ad esso
Dico prima onestamente, che vivo!
Venite e ascoltate la mia muta preghiera
Venite vicino affinché vediate veramente
Quale battaglia infuria profonda in me
Ma vivo, non sono morto!

Vivo ancora!
Profondamente dentro di me, qui da qualche parte
Giace ancora sempre un pezzo di me
Della persona che ero un tempo
Che una volta ha visto per poco tempo il sole

Torna a traduzioni L’Âme Immortelle