Flaschenteufel – Diavolo in bottiglia

Testo originale
Testo ©2016 In Extremo
Traduzione
Traduzione ©2016 Daniele Benedetti

Versteckt in einer alten Wand
Ein armer Mann die Flasche fand
Staubig, jedoch fest verkorkt
Wohl hundert Jahre lag sie dort

Plötzlich klopft im Glase zart
Ein kleiner Teufel mit struppigem Bart
Er hustet frostig: Lass mich hier raus
Ich schenke dir dafür ein gläsernes Haus

Brichst du dein Wort, gemein und übel
Bekommst du dafür saftig Prügel
Die Ohren gespitzt, damit du´s weißt
Also wehe wenn du mich bescheißt

Es zischt gewaltig, welch ein Frevel
Ein Knall, ein Dampf
aus Pech und Schwefel
Im Bart glomm noch Höllenzunder
Du Narr erlebst dein blaues Wunder

Und der Teufel lacht
Hat im Gepäck die Höllenfracht
Und der Teufel lacht
Welch Niedertracht!

Du Lügner hast dein Wort gebrochen
Saftige Prügel hast du mir versprochen
Nun amüsier dich noch, nimm meine Last
Er steht dir prächtig, dein Glaspalast

Der Teufel packt den Mann am Kragen
Komm her ich zeig dir meine Gaben
Denn versprochen ist versprochen
Und wird auf keinen Fall gebrochen

Der Teufel stopft ihn in die Flasche
Versiegelt sie mit Dreck aus Asche
Es kommt oft anders als man denkt
Wenn man dem Schuft die Freiheit schenkt

Und der Teufel lacht
Hat im Gepäck die Höllenfracht
Und der Teufel lacht
Welch Niedertracht!

Du Lügner hast dein Wort gebrochen
Saftige Prügel hast du mir versprochen
Nun amüsier‘ dich noch, nimm meine Last
Er steht dir prächtig, dein Glaspalast

Brichst du dein Wort, gemein und übel
Bekommst du dafür saftig Prügel
Es kommt oft anders als man denkt
Wenn man dem Schuft die Freiheit schenkt

Nascosta in una vecchia parete
Un pover’uomo ha trovato la bottiglia
Impolverata, ma tappata stretta
Si trovava lì da circa cent’anni

Improvvisamente bussa leggermente sul vetro
Un piccolo diavolo con la barba arruffata
Tossisce gelido: fammi uscire di qui
Per questo ti regalerò una casa di vetro

Rimangiati la parola, vile e malvagia
(E) prenderai un sacco di botte per questo
Le orecchie drizzate, affinché tu lo sappia
Quindi guai se mi freghi

Sibila con violenza, che sacrilegio
Un botto, del vapore
di pece e zolfo
Nella barba ardeva ancora paglia dell’inferno
Sciocco, ne vedrai delle belle

E il diavolo ride
Ha nei bagagli il carico infernale
E il diavolo ride
Che infamia!

Bugiardo, ti sei rimangiato la parola
Mi hai promesso un sacco di botte
Ora divertiti ancora, prendi il mio fardello
Ti sta davanti sontuosamente, il tuo palazzo di vetro

Il diavolo prende l’uomo per il collo
Vieni qui, ti mostro i miei doni
Perché una promessa è una promessa
E non sarà rotta in nessun caso

Il diavolo lo infila nella bottiglia
La sigilla con fango di cenere
Spesso va diversamente da come si pensa
Quando si regala la libertà al mascalzone

E il diavolo ride
Ha nei bagagli il carico infernale
E il diavolo ride
Che infamia!

Bugiardo, ti sei rimangiato la parola
Mi hai promesso un sacco di botte
Ora divertiti ancora, prendi il mio fardello
Ti sta davanti sontuosamente, il tuo palazzo di vetro

Rimangiati la parola, vile e malvagia
(E) prenderai un sacco di botte per questo
Spesso va diversamente da come si pensa
Quando si regala la libertà al mascalzone


Torna a traduzioni In Extremo