Du und ich – Tu ed io

Testo originale
Testo ©2013 In Extremo
Traduzione
Traduzione ©2013 Daniele Benedetti

Ich seh nichts
Ich spüre nichts von dir
Ich hör nichts
Ich fühle nichts bei dir

Du fragst nicht
Ich sage nichts von mir
Ich weiß nur
Ich will alles von dir

Kannst du mir sagen, wohin der Wind uns weht?
Wie dieser Film zu Ende geht

Auf meinem Weg, auf der Suche nach dem Leben
Rast die Welt an mir vorbei
Ich ziehe rastlos durch die Straßen
Und verliere mich dabei

Ich erträum dich
Will zum Schein nur bei dir sein
Ich umzäun mich
Bin doch nicht gern allein

Du fragst mich
Bist du mein
Es erfreut mich
Nur einen Moment in dir zu sein

Kannst du mir sagen
Wie weit muss ich noch gehen?
Bleibt denn der Zeiger niemals stehen

Non vedo niente
Non percepisco niente di te
Non sento niente
Non provo niente accanto a te

Tu non chiedi
Io non dico niente di me
So solamente
Che voglio tutto di te

Sai dirmi, verso dove ci soffia il vento?
Come finisce questo film

Sulla mia strada, alla ricerca della vita
Il mondo si ferma davanti a me
Mi muovo irrequieto per le strade
E mi ci perdo

Ti sogno
In apparenza voglio stare solo accanto a te
Costruisco un recinto intorno a me
Tuttavia non sto solo volentieri

Tu mi chiedi
Sei mia
Mi rallegro
Di essere in te solo un momento

Sai dirmi
Quanto lontano posso ancora andare?
Perché la lancetta non si ferma mai

Torna a traduzioni In Extremo