Albtraum – Incubo

Testo originale
Testo ©2003 In Extremo
Traduzione
Traduzione ©2007 Daniele Benedetti

Ich hab meine Tante geschlachtet
Meine Tante die war alt und schwach
Ich hab bei ihr übernachtet
Und grub in ihren Kisten nach
Darin fand ich goldene Haufen
Fand auch an Papieren gar viel
Ich hör die Tante schnaufen
Ohne Mitleid ohne Zartgefühl

Ich hab sie geschlachtet
Meine Hände die war´n blutgetränkt
Ich hab sie geschlachtet
Mein Gewissen das hab ich verschenkt
Weißt du nicht, weißt du nicht
Weißt du nicht, weißt du nicht
Das macht man nicht

Das Gold war schwer zu tragen
Viel schwerer als die Tante noch
Ich pack sie bebend am Kragen
Und stieß sie ins Kellerloch
Ich hab meine Tante verachtet
Meine Tante die war alt und schwach

Ich hab sie geschlachtet…
…für diesen Albtraum da kann ich nichts

Ho massacrato mia zia
Mia zia che era vecchia e debole
Ho passato la notte da lei
E ho rovistato nei suoi cassetti
Dentro ci ho trovato un mucchio d’oro
Ci ho trovato anche parecchie carte
Sento la zia ansimare
Senza pietà, senza sensibilità

L’ho massacrata
Le mie mani erano imbevute di sangue
L’ho massacrata
Ho dato via la mia coscienza
Tu non sai, tu non sai
Tu non sai, tu non sai
Questo non si fa

L’oro era pesante da portare
Molto più pesante di mia zia
L’ho afferrata tremante per il colletto
E l’ho spinta in cantina
Ho disprezzato mia zia
Mia zia che era vecchia e debole

L’ho massacrata…
…per questo incubo non posso farci niente

Torna a traduzioni In Extremo