Zum Horizont – Verso l’orizzonte

Testo originale
Testo ©2016 Equilibrium
Traduzione
Traduzione ©2017 Walter Biava

Von allen Seiten schreit es laut
An jeder Ecke wächst nur faules Kraut
Der Schimmel frisst sich durch die Wand
Was ist nur los in diesem mir fremden Land?

Darum hab ich jetzt den Entschluß gefällt
Ich ziehe nun los da mich hier nichts mehr hält
Nicht zu viel Gepäck, ganz ohne Last
So geht es raus aus diesem verkeimten Knast

In Windeseile fliegen wir zum Horizont
Die Landschaft rast an uns vorbei
Das Abenteuer ruft für den der mit uns kommt
Wir singen laut und mit Geschrei!

Das gestern liegt nun weit entfernt
Seitdem hab ich schon viel gelernt
Und eines ist mir jetzt ganz klar
Das Gefühl von Freiheit ist unbezahlbar!

In Windeseile fliegen wir zum Horizont
Die Landschaft rast an uns vorbei
Das Abenteuer ruft für den der mit uns kommt
Wir singen laut und mit Geschrei!

Si urla fortemente da tutte le parti
in ogni angolo cresce solo erba cattiva
La muffa si fa strada fra le mura
cosa sta accadendo in questa terra a me sconosciuta?

Pertanto io ora ho preso la decisione
io adesso parto dato che qui non c’è più niente mi trattiene
non troppi bagagli, nessun carico,
così si va via da questa galera contaminata

Come i fulmini noi voliamo verso l’orizzonte
il paesaggio accelera davanti a noi
l’avventura chiama colui che viene con noi
noi cantiamo forte e gridando!

Il passato ora giace lontano
da allora io ho imparato tanto
ed una cosa mi è totalmente chiara
il sentimento di libertà è impagabile!

Come i fulmini noi voliamo verso l’orizzonte
il paesaggio accelera davanti a noi
l’avventura chiama colui che viene con noi
noi cantiamo forte e gridando!


Torna a traduzioni Equilibrium