Opfer – Vittima

Testo originale
Testo ©2018 Eisregen
Traduzione
Traduzione ©2019 Walter Biava

Die Felder verkümmern
Kein Regen in Sicht
Mensch und Tier quält der Hunger
Bis der Morgen anbricht

Die Speicher sind leer
Die Saat in Gefahr
Alle warten auf Wunder
Im zweiten Jahr

Doch es gibt einen Weg
Und ich werde ihn geh’n

Ich biete mein Leben
Zu enden die Not
Mein Blut für die Ernte
Der Preis sei mein Tod

So öffnet mein Fleisch
Und Blut fließt wie Wein
Für den Gott in der Tiefe
Will das Opfer ich sein

Bringt – mich – nach oben
Und – zündet – mich an

Ich sprech vor dem Rat
Und sie senken den Blick
Meine Stimme ist fest
Es gibt kein zurück

So stimmt man mir zu
So ist es beschlossen
Wenn der Mond heut aufgeht
Wird mein Blut vergossen

Mein Fleisch wird brennen – lichterloh

Nehmt mir mein Leben
Beendet die Not
Mein Blut für die Ernte
Der Preis sei mein Tod

Öffnet mein Fleisch
Und Blut fließt wie Wein
Für den Gott in der Tiefe
Will das Opfer ich sein

Bringt – mich – nach oben
Und – zündet – mich an
Nehmt – mich – als Opfer
Mein – Leben – für euch

Ich nutze die Stunden, die mir noch bleiben
Geb meinen Kindern einen letzten Kuss
Besuch das Grab meiner Frau nah den Weiden
Versprech ihr, dass ich bald bei ihr bin

Dann ist’s an der Zeit
Sie bereiten mich vor
Wickeln mich in das Holz
Tragen mich dort empor

Auf die Spitze des Hügels
Werd ich hoch gebracht
So schließ ich die Augen
Und mein Fleisch wird entfacht

Ich schenk euch mein Leben
Beende die Not
Meine Schreie als Segen
Erwarte den Tod

Mein Fleisch sich nun öffnet
Und Blut fließt wie Wein
Für den Gott in der Tiefe
Das Opfer zu sein

Ich geb ihm mein Leben
Doch mein Schrei erweckt
Etwas andres dort oben
Das sich gut versteckt

Als der Himmel sich öffnet
Doch kein Regen fällt
Was dort erscheint
Ist das Ende der Welt…

I campi atrofizzati
niente pioggia in vista
La fame tormenta uomo ed animale
fin da quando comincia la mattina

I granai sono vuoti
La semina in pericolo
tutti aspettano la meraviglia
nel secondo anno

Ma c’è una via
ed io la percorrerò

Io offro la mia vita
per finire la miseria
il mio sangue per la raccolta
che la mia morte sia il prezzo

Così la mia carne si apre
ed il sangue scorre come vino
Io voglio essere la vittima
per il dio del profondo

Portatemi – in alto
e – accendetemi

Io parlo di fronte al consiglio
e loro guardano in basso
la mia voce è ferma
non si torna indietro

Allora abbiamo un accordo
così è deciso
Quando la luna stanotte sorgerà
il mio sangue sarà sparso

La mia carne brucerà – divampante

Prendete la mia vita
ponete fine alla miseria
Il mio sangue per la raccolta
che la mia morte sia il prezzo

La mia carne si apre
ed il sangue scorre come vino
Io voglio essere la vittima
per il dio del profondo

Portatemi – in alto
e – accendetemi
Prendetemi – come vittima
La mia – vita – per voi

Io utilizzo le ore, che mi rimangono
do ai miei bambini un ultimo bacio
visito la tomba della mia donna vicino ai salici
le prometto, che presto sarò accanto a lei

Poi è tempo
loro mi preparano
mi avvolgono nella legna
mi portano lassù

Sulla punta del colle
verrò portato in alto
così io chiudo gli occhi
e la mia carne verrà accesa

Io vi regalo la mia vita
pongo fine alla miseria
Le mie urla come benedizione
aspetto la morte

La mia carne ora si apre
ed il sangue scorre come vino
in qualità di vittima
per il dio del profondo

Io gli do la mia vita
ma il mio urlo desta
qualcos’altro là sopra
che si nasconde bene

Come il cielo si apre
non cade alcuna pioggia
cosa compare lì
è la fine del mondo…

Torna a traduzioni Eisregen