Im Reich der Fleischlichkeit – Nel regno della carnalità

Testo originale
Testo ©2001 Eisregen
Traduzione
Traduzione ©2009 Daniele Benedetti

Gib mir Liebe… Schenk mir deinen Körper für eine einzige Nacht
Erweise mir die Gunst für ein paar Stunden
Bis für immer uns der neue Morgen trennt

Schenk’ mir Wärme…
Deinen Leib auf durchnässtem Leinen wünsch’ ich mir
Für dein falsches Lächeln bezahl’ ich gerne

Was ist schon Geld für ein paar Stunden mit dir?
Erfüll’ mir einen Wunsch
Dies ist dein Job, dafür bist du bei mir
Laß mich tief dringen, in warmes, lebendiges Fleisch
Laß mich versinken im Reich der Fleischlichkeit

Schenk’ mir Vergessen…
Tue das, was du am besten kannst
Halt mich fest in deinen Armen
Sag mir, daß du mich liebst
Auch wenn du nicht mal meinen Namen kennst…

Dein Gesicht werd’ ich bald vergessen
Und auch für dich werd’ ich bald vergessen sein
Einzig mein Geld in deinen Taschen
Ist das, was von unsrem Treffen übrig bleibt

Wenn mich zärtlich die Morgensonne weckt
Ist die Zeit für den Abschied nähergerückt
Nur noch dein Geruch in den Laken
Der mich von der Wirklichkeit trennt

Die Nacht ist gewichen, meine Arbeit beginnt
Das Reich der Fleischlichkeit – versiegelt für einige Zeit
Sorgsam kleid’ ich mich an und lade meine Waffen
Und lächelnd verlass’ ich den Ort falscher Liebe

In wenigen Stunden wird ein Mensch durch mich sterben
Dafür werd’ ich schließlich fürstlich entlohnt
Ich kenn’ seinen Namen; weiß, wo ich ihn finde
Das reicht mir, sein Leben bedeutet mir nichts

In ein paar Tagen werd’ ich Liebe mir kaufen
Die Freuden des Fleisches sind Notwendigkeit
Ein paar Menschen sterben, ein paar Menschen lieben
Dies ist das Spiel, das wir alle hier spielen
Und für beide Seiten bin ich gerne bereit
Im Reich der Fleischlichkeit…

Dammi amore… Regalami il tuo corpo per un’unica notte
Dimostrami il favore per un paio d’ore
Finché il nuovo mattino non ci separi per sempre

Regalami calore…
Desidero per me il tuo corpo su lenzuola intrise
Pago volentieri per il tuo falso sorriso

Cos’è solo denaro per un paio d’ore con te?
Esaudiscimi un desiderio
Questo è il tuo lavoro, per il quale sei vicino a me
Lasciami penetrare profondamente, nella calda, carne viva
Lasciami affondare nel regno della carnalità

Regalami oblio…
Fà ciò, che sai fare meglio
Stringimi forte tra le tue braccia
Dimmi che mi ami
Anche se non sai nemmeno il mio nome…

Presto dimenticherò il tuo viso
E anche per te sarò presto dimenticato
Solamente il mio denaro nelle tue tasche
È ciò, che resta del nostro incontro

Quando il sole mattutino mi sveglia dolcemente
Il tempo della separazione si è fatto più vicino
Solo ancora il tuo odore nelle lenzuola
Che mi separa dalla realtà

La notte si è ritirata, il mio lavoro comincia
Il regno della carnalità – sigillato per qualche tempo
Accuratamente mi vesto e carico le mie armi
E abbandono sorridente il luogo del falso amore

Tra poche ore una persona morirà per mano mia
In fondo per questo sarò ricompensato in modo principesco
Conosco il suo nome; so dove trovarlo
Questo mi porge, la sua vita non significa niente per me

Tra un paio di giorni mi comprerò l’amore
Le gioie della carne sono una necessità
Alcuni uomini muoiono, alcuni uomini amano
Questo è il gioco, che qui giochiamo tutti
E per entrambe le parti sono pronto volentieri
Nel regno della carnalità…

Torna a traduzioni Eisregen

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]