Erscheine! – Appari!

Testo originale
Testo ©2008 Eisregen
Traduzione
Traduzione ©2009 Daniele Benedetti

Im Traume sprach der Herr zu mir
In 13 Tagen werd ich wiederkehren
Sei meine Klinge, sei mein Werkzeug
Befreie mich durch Opferblut

Töte einen Menschen jeden Tag
Von Heute an bis in zwei Wochen
Wähle sorgsam aus das Fleisch
das schenkt mir seinen Lebenshauch

Dann wenn 13 für dich starben
steig herab zum Strand im Norden
Dort wenn erst die Nacht anbricht
werd ich aus Himmels Abgrund steigen

Und dann, mein Sohn, wirds dir belohnt
all das Blut das du vergossen
Wirst an meiner Seite stehn
und die Welt wird untergehn

Erscheine!
Sei mein Herr und führe mich
Erscheine!
Geheiligt sei der Tod durch dich
Denn diese Welt braucht keinen Retter
nur den Henker der sie fällt
Sei die Hand die ihre Achsen bricht
Erscheine Herr und leite mich
Erscheine!
Ja!
Erscheine!

Und so wurd ich Todesjünger
Wählte frisch aus das Opferblut
Jede Nacht vergoss ich reichlich
der Fluss darf nie zur Neige gehn

Ich bin das Herz der Auferstehung
Der Handwerker im Fleischabteil
Derer Zwölfe sind bereits gefallen
durch Meisterhand und Schlachterbeil

Doch sie sind mir auf den Fersen
die Blutspur wird sie zu mir führen
Sie jagen mich seit jenem Tage
kann bereits Jägers Atem spüren

Doch so wurde ich das letzte Opfer
Sein Blut bereitet heiß den Weg
Ich schlag mich durch bis an den Nordstrand
wo Heilands Ankunft von Statten geht

Dort fassen mich die vielen Häscher
tausend Waffen auf mich angelegt
Ich knie nieder auf Sandboden
der Blick sich himmelwärts bewegt

Und dann…

Geht der Tag
die Nacht kommt
Sturm zieht auf
der Nebel steigt

Wolken verglühen
Dort, ein Licht am Himmel

Erscheine (erscheine)
Ja!

In sogno il Signore mi ha parlato
Tra 13 giorni ritornerò
Sii la mia lama, il mio strumento
Liberami attraverso il sangue sacrificale

Uccidi una persona ogni giorno
Da oggi per due settimane
Scegli accuratamente dalla carne
che mi regala il suo soffio vitale

Poi, quando 13 persone saranno morte per mano tua
scendi giù alla spiaggia a nord
Là solo quando spunterà la notte
salirò al cielo dall’abisso

E allora, figlio mio, ti ricompenserò
per tutto il sangue che avrai versato
Starai al mio fianco
e il mondo tramonterà

Appari!
Sii il mio Signore e guidami
Appari!
Sia santificata la morte per mano tua
Perché questo mondo non ha bisogno di nessun salvatore
ma solo del boia che lo abbatta
Sii la mano che spezza le sue assi
Appari, Signore, e conducimi
Appari!
Si!
Appari!

E così sono diventato discepolo della morte
Ho scelto di recente dal sangue sacrificale
Ogni notte l’ho versato abbondantemente
il fiume non è mai potuto andare a piegarsi

Sono il cuore della resurrezione
L’artigiano della separazione della carne
Dodici di quelli sono già caduti
attraverso la mano del maestro e la scure del macellaio

Ma mi sono rimasti sui talloni
La scia di sangue li condurrà da me
Mi danno la caccia da quel giorno
posso già sentire il respiro dei cacciatori

Ma così sono diventato io l’ultima vittima
Il suo sangue prepara caldo la via
Mi colpisco fino alla spiaggia del nord
dove avrà luogo l’arrivo del salvatore

Là mi afferrano molti sbirri
mille armi puntate su di me
Mi inginocchio sulla sabbia
lo sguardo si muove verso il cielo

E poi…

Il giorno se ne va
giunge la notte
Arriva la tempesta
si leva la nebbia

Le nuvole ardono
Là, una luce nel cielo

Appari (appari)
Si!

Torna a traduzioni Eisregen

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]