Blutbahnen – Strade di sangue

Testo originale
Testo ©2007 Eisregen
Traduzione
Traduzione ©2009 Daniele Benedetti

Sie schenkt mir ein Lächeln
Geboren aus all dem Schmerz
Ob sie mich noch sehen kann?
Jetzt, wo der Tod im Zimmer steht

Ihr Atem kommt nur noch sacht
Kaum mehr hebt sich die schöne Brust
Die so viele Schnitte ziert
Die beständig frisches Blut verliert

Schaut sie euch nur an
Meine Kaiserin im Fleischexil
Wie schön sie doch ist…
Wie schön sie doch ist…
Wie schön sie doch ist…
Wie schön sie doch ist…
Wie schön sie doch ist…
Wie schön sie doch ist…

Auf Blutbahnen treibt sie dahin
Wie ein Engel der gefallen ist
Weil ich ihr Henker bin
Auf Blutbahnen treibt sie dahin
Und ich halte ihre Hand zitternd in der Meinen
Bis zum Ende wird ihr Körper
Blut und Tränen weinen

Draußen tobt der Regen
Schenkt mir reine, frische Luft
Er wäscht mir die Sünden fort
Deren Wiege – mein Verstand

Ich lasse sie zurück im Blut
Hier bleibt nichts von Wichtigkeit
Mein Weg führt vorwärts durch die Nacht
In eine Welt, die meiner gleicht

Schaut es euch nur an
Mein Reich, das Nachtasyl
Wie schön es doch ist…
Wie schön es doch ist…
Wie schön es doch ist…
Wie schön es doch ist…

Auf Blutbahnen treibt sie dahin
Eine Welt, die fallen wird
Weil ich ihr Henker bin
Auf Blutbahnen treibt sie dahin
Und ich erhebe meine Waffen
zitternd gegen die Meinen
Bis zum Ende wird mein Licht
Aus Blut und Tränen scheinen

Bis zum Ende wird mein Licht
Aus Blut und Tränen scheinen

Mi regala un sorriso
Nato da tutto il dolore
Se lei potesse ancora vedermi?
Adesso, dove la morte sta nella stanza

Il suo respiro viene ancora solo delicatamente
A stento si solleva il bel seno
Che si orna di così tanti tagli
Che continuamente perde sangue fresco

Lei vi guarda solo
La mia imperatrice nell’esilio di carne
Ma quant’è bella…
Ma quant’è bella…
Ma quant’è bella…
Ma quant’è bella…
Ma quant’è bella…
Ma quant’è bella…

Si muove là su strade di sangue
Come un angelo che è caduto
Perché io sono il suo carnefice
Si muove là su strade di sangue
E tengo la sua mano tremante nella mia
Fino alla fine il suo corpo
Piangerà sangue e lacrime

Fuori infuria la pioggia
Mi regala aria pura, fresca
Lava via i miei peccati
La cui culla – la mia mente

La lascio nel sangue
Qui non rimane niente di rilievo
La mia strada conduce avanti attraverso la notte
In un mondo, che assomiglia al mio

Vi guarda solo
Il mio regno, il ricovero notturno
Ma quant’è bello…
Ma quant’è bello…
Ma quant’è bello…
Ma quant’è bello…

Si muove là su strade di sangue
Un mondo, che cadrà
Perché io sono il suo carnefice
Si muove là su strade di sangue
E sollevo tremando le mie armi
contro le mie
Fino alla fine la mia luce
Brillerà di sangue e lacrime

Fino alla fine la mia luce
Brillerà di sangue e lacrime

Torna a traduzioni Eisregen

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]