Feuerstaub – Polvere di fuoco

Testo originale
Testo ©2001 Eisheilig
Traduzione
Traduzione ©2011 Walter Biava

Es erklingt Dein Nachtgesang
Dort wo das Feuer Dich verschlang
Mit roten Flügeln erhebst Du Dich
Durch Deine Blicke das Glas zerbricht

Wer hält Dich fest
Wer hindert Dich dass Dein Geist den Kopf verlässt…

O Lasst Sie gehen
Soweit der Wind Sie trägt
O lasst Sie gehen…

Der Raum ist hell Ich winde mich
In meinen Armen spüre ich Dich
Fort Deine Flügel verblasst Dein Haupt
Was mir noch bleibt ist Feuerstaub

Wer hält mich fest
Wer leckt meine Wunden wenn mein Kopf mich verlässt

O Lasst Sie gehen
Soweit der Wind Sie trägt
O lasst Sie gehen
Bis der Wind sich dreht

Bis der Wind sich dreht

Lasst Sie gehen
Soweit der Wind Sie trägt

O Lasst Sie gehen
Soweit der Wind Sie trägt
O lasst Sie gehen
Bis der Wind sich dreht

Risuona il tuo canto notturno
lì dove il fuoco ti ha divorata
con rosse ali tu ti sollevi
con il tuo sguardo rompi il vetro

Chi ti tiene fermamente
Chi ti ostacola dato che il tuo spirito ha abbandonato la testa

o lasciala andare
fin dove la porta il vento
o lasciala andare

Lo spazio è assoluto, io mi contorco
nelle mie braccia io ti sento
Fermamente le tue ali impallidiscono il tuo capo
Ciò che mi rimane è polvere di fuoco

Chi mi trattiene
Chi lecca le mie ferite quando la mia testa mi abbandona

o lasciala andare
fin dove la porta il vento
o lasciala andare
fin quando il vento gira

fin quando il vento gira

lasciala andare
fin dove la porta il vento

o lasciala andare
fin dove la porta il vento
o lasciala andare
fin quando il vento gira

Torna a traduzioni Eisheilig