Die Kraft – La forza

Testo originale
Testo ©2003 Eisheilig
Traduzione
Traduzione ©2011 Walter Biava

Vor dem Haus Seiner jungen Tage
Erstarrt sein Herz im Morgenrot
Der Himmel taucht den Hof in wilde Farben
Wo Sein Mädchen sich dem Teufel bot

Du suchst die Macht und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit
Amen
Du willst mein Blut und das Herz der Unendlichkeit
In Ewigkeit
In Ewigkeit

Er legt die Hände auf das Gras
Wo Sein Samen Sprossen trieb
Wo dieser Boden Frucht getragen
Ohne Wurzeln nun Sein Herz begraben liegt

Du suchst die Macht und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit
Amen
Du willst mein Blut und das Herz der Unendlichkeit
In Ewigkeit
In Ewigkeit

In Ewigkeit

Du suchst die Macht und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit

Du suchst die Macht und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit
Amen
Du willst mein Blut und das Herz der Unendlichkeit
In Ewigkeit
In Ewigkeit

Jagt sie aus den Gärten des Herren

Jagt sie
Jagt sie aus den Gärten des Herren
Jagt sie
Jagt sie

Prima della casa dei suoi giorni giovani
il suo cuore si intorpidiva durante l’aurora
Il cielo immergeva il cortile con colori selvaggi
Dove la sua bambina si offriva al diavolo

Tu cerchi il potere e la forza e la magnificenza
In eterno
Amen
Tu vuoi il mio sangue ed il cuore dell’ infinità
In eterno
In eterno

Lui pone le mani sull’erba
Dove il suo seme sospinge i pioli
Dove questi terreni portano frutti
Senza radici solo il suo cuore giace sotterrato

Tu cerchi il potere e la forza e la magnificenza
In eterno
Amen
Tu vuoi il mio sangue ed il cuore dell’infinità
In eterno
In eterno

In eterno

Tu cerchi il potere e la forza e la magnificenza
In eterno

Tu cerchi il potere e la forza e la magnificenza
In eterno
Amen
Tu vuoi il mio sangue ed il cuore dell’ infinità
In eterno
In eterno

Cacciatela dai giardini del Signore

Cacciatela
Cacciatela dai giardini del Signore
Cacciatela
Cacciatela

Torna a traduzioni Eisheilig