Überreste – Spoglie mortali

Testo originale
Testo ©2005 Eisblut
Traduzione
Traduzione ©2021 Walter Biava

Heut Nacht hat mich der Tot besucht
Ganz plötzlich stand er neben mir
Die Knochen hat zum Gruß er erhoben
Und er als Preis mein Leben fordert

Ich hab ihn gleich zu dir geschickt
Weil ich ganz fest am Leben hänge
Was dann geschah kann ich nicht sagen
Da süss der Schlaf mich fortgetragen

Als ich dann vom Schweiß naß erwach
Da lagst du tot in deinem Bett
Das Gesicht zum Schrei verzert
Die Augen stumm zum Himmel gerichtet
Ich hab dich hinterm Haus begraben
In einem Loch im erdbeer Beet
Man hat mich doch nach dir gefragt
Weil niemand mich gut leiden mag

Doch dann an kalten Winter Tagen
Hör leis ich deine Stimme klagen
Sie flüstert aus denn Wänden dringt
Und mir die Luft zum atmen

Komm zu mir sagt die Stimme zart
Ich höre sie die ganze Nacht
An Schlaf ist garnicht mehr zu denken
Weil mich die Stimme wütend macht

Ich hab dich schließlich ausgegraben
Den toten Leib ganz klein zerhackt
Er brennt jetzt lichterloh im offen
Und Fleisch gestankt reizt meinen Magen

Diese Nacht hab ich sehr gut geschlafen
Es war so ruhig hier im Haus
Und erst als das Sonnenlicht mich küsste
Rieb lächelnd ich die Äuglein aus
Von der Asche hab ich aufbewahrt
In einer Urne fand sie ihren Platz

Ihr Blümchenmuster find ich richtig nett
Lebenlang ruht sie unter meinem Bett

Questa notte la morte mi ha fatto visita
improvvisamente stava accanto a me
ha sollevato le ossa in segno di saluto
mentre pretende la mia vita come prezzo

L’ho mandato ugualmente da te
perché io mi aggrappo fermamente alla vita
Cosa accadde dopo non lo posso dire
il dolce sonno mi ha portato via

Come mi svegliai bagnato dal sudore
tu giacevi lì morta nel tuo letto
il volto deformato dalle grida
gli occhi muti rivolti al cielo
Ti ho seppellita dietro casa
in un buco nell’aiuola di fragole
ma nessuno mi ha chiesto di te
perché non piaccio a nessuno

Poi nei freddi giorni d’inverno
sento lievemente la tua voce lamentarsi
penetra sussurrando dalle pareti
e mi spinge a respirare

Vieni da me, dice la voce delicata
Io la sento tutta la notte
Non è affatto pensabile dormire
perché la voce mi rende furioso

Alla fine ti ho dissotterrata
ho spaccato finemente il corpo morto
Ora brucia divampante all’aperto
e la carne puzzolente irrita il mio stomaco

Questa notte ho dormito proprio bene
qui in casa era così tranquillo
e prima che la luce del sole mi baciasse
mi sfregai ridendo gli occhietti
Ho conservato le ceneri
hanno trovato il loro posto in un’urna

Il suo motivo floreale lo trovo proprio carino
da una vita riposa sotto il mio letto

Torna a traduzioni Eisblut

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]