Wir hoffen – Noi speriamo

Testo originale
Testo ©2008 Die Apokalyptischen Reiter
Traduzione
Traduzione ©2008 Daniele Benedetti

Die Erde ist sehr stark erregt
ihre Wut wird gut gepflegt
Man nährend sie mit Gift und Tod
durch Kälte, Feuer und Hungersnot
Tiefe Wunden schlägt man ihr
und rauft verächtlich das Getier
Versiegelt wird die edle Haut
bis sich des Unheils Welle staut

Und wir hoffen, dass die Welt sich ewig weiter dreht
Wir hoffen auf die Wende vor dem Ende
Wir hoffen, dass ihr Unbehagen sich bald wieder legt
Wir hoffen, dass sie’s nicht an uns verschwende

Gut verteilt sind ihre Gaben
es gibt nur wenige die viel haben
Man hält nicht ein, man holt heraus
allen Schatz aus Mutters Bauch
Bald ist sie öd und aufgebraucht
und kein Gott der Schöpfung haucht
Doch die Natur in ihrem Lauf
hält doch kein Menschlein auf

Und wir hoffen, dass die Welt sich ewig weiter dreht
Wir hoffen auf die Wende vor dem Ende
Wir hoffen, dass ihr Unbehagen sich bald wieder legt
Wir hoffen, dass sie’s nicht an uns verschwende

La terra è eccitata molto intensamente
la sua rabbia sarà ben esercitata
Si è nutrita con veleno e morte
attraverso freddo, fuoco e carestia
Le sono state inferte ferite profonde
e gli animali si azzuffano sprezzantemente
La nobile pelle sarà sigillata
finché non si fermerà l’onda malvagia

E speriamo, che il mondo continui a girare in eterno
Speriamo nella svolta prima della fine
Speriamo, che presto il malessere cessi di nuovo
Speriamo, che non si sprechi per noi

I suoi doni sono ben distribuiti
ci sono solo pochi che hanno tanto
Non si rispetta, si estrae
tutto il tesoro dal ventre della madre
Presto sarà desolata e consumata
e nessun dio della creazione respira
Ma la natura nel suo corso
tuttavia non trattiene nessun piccolo uomo

E speriamo, che il mondo continui a girare in eterno
Speriamo nella svolta prima della fine
Speriamo, che presto il malessere cessi di nuovo
Speriamo, che non si sprechi per noi

Torna a traduzioni Die Apokalyptischen Reiter