Wahnsinn – Pazzia

Testo originale
Testo ©2004 Die Apokalyptischen Reiter
Traduzione
Traduzione ©2010 Walter Biava

Der Wahnsinn lebt in mir
Wie ein freudiges Tier
Der Abend ist noch jung
Und es stiert die Lust etwas Wahnsinniges zu tun

Energie im Überfluss
Ein leichter Tag gab mir den Schuss
Als Schatten reise ich durch die Nacht
Dein Geruch hat mich angelacht
Ich folge dir zu deiner Tür
Poch, Poch – kriech ich durch dein Loch

Lass uns unseren Wahnsinn leben
Der Phantasie ein Stelldichein geben
Lass uns das Himmelreich auf Erden leben
Das Universum aus den Festen heben

Fasziniert greife ich nach deinen Gedanken
Meine eigenen Schranken geraten ins Wanken
Dunkler als die Hölle, heller als der Schein
Lass ich mich auf dich ein

Nun hab ich dich gefunden
Ein Gnadenstrahl in des Nächtens Stunden
Nimm meine Welt was dir gefällt
Frohlockend hat mein Herz sich zu deinem gesellt
Vermählt im Geiste auf unserer Reise
Auf das der Wahnsinn Leben heiße

La pazzia vive in me
Come un allegro animale
La sera è ancora giovane
E c’è la voglia di fare qualcosa di folle

Energia in abbondanza
Un giorno più leggero mi ha dato il colpo
Viaggio come un’ombra nella notte
Il tuo odore mi ha guardato ridendo
Ti seguo fino alla tua porta
Toc, toc…striscio attraverso il tuo buco

Lasciaci vivere la nostra pazzia
(Lasciaci) dare un appuntamento alla fantasia
Lasciaci vivere il regno dei cieli in terra
(Lasciaci) dare un appuntamento alla fantasia

Affascinato afferro il tuo pensiero
Le mie stesse credenze iniziano a vacillare
Buio come l’inferno e luminoso come la luce
Mi lascio entrare dentro di te

Ora ti ho trovata
Un raggio di grazia nelle ore notturne
Prendi il mio mondo, cosa ti piace
Esultando il mio cuore si è unito al tuo
Sposato nello spirito nel nostro viaggio
In cui chiamo vita la pazzia

Torna a traduzioni Die Apokalyptischen Reiter

Hai trovato utile questo articolo?
[Voti: 0 Media Voto: 0]