Erkennen Sie die Melodie – Riconoscete la melodia?

Testo originale
Testo ©1993 Böhse Onkelz
Traduzione
Traduzione ©2016 Walter Biava

Hier sind die Klagen der Sehnsucht
Das Lachen der Weisheit
Die Schreie des Zorns
Die Krankheit der Zeit
Hier ist das Stöhnen des Sterbens
Die Qualen der Schmerzen
Hier ist Haß der begrenzt
Hier sind vergiftete Herzen

Das Streben nach Ruhm, die Gier nach dem Geld

Erkennen Sie die Melodie
Dieses Lied vergeßt es nie
Denn was wir euch hier geben
Sind die Lieder eurer Leben

Hier ist die Schönheit eines Augenblicks
Und sein elendes Verwelken
Die Höhe von Gefühlen
Und die Werte die nichts gelten
Hier ist die Angst vor der Wahrheit
Der Zwang sich zu belügen
Das Brennen der Verzweiflung
Und die Kunst sich zu betrügen

Die Neurosen unseres Hirns
Die Zwänge unseres Ich’s

Erkennen Sie die Melodie
Dieses Lied vergeßt es nie
Denn was wir euch hier geben
Sind die Lieder eurer Leben

Hier sind die Klagen der Sehnsucht
Das Lachen der Weisheit
Die Schreie des Zorns
Die Krankheit der Zeit
Hier ist das Stöhnen des Sterbens
Die Qualen der Schmerzen
Hier ist Haß der begrenzt
Hier sind vergiftete Herzen

Hier ist die Schönheit eines Augenblicks
Und sein elendes Verwelken
Die Höhe von Gefühlen
Und die Werte die nichts gelten
Hier ist die Angst vor der Wahrheit
Der Zwang sich zu belügen
Das Brennen der Verzweiflung
Und die Kunst sich zu betrügen

Die Neurosen unseres Hirns
Die Zwänge unseres Ich’s

Erkennen Sie die Melodie
Dieses Lied vergeßt es nie
Denn was wir euch hier geben
Sind die Lieder eurer Leben

Qui ci sono le lamentele del desiderio
le risate della saggezza
le grida dell’ira
la malattia del tempo
Qui ci sono i gemiti dei moribondi
i tormenti dei dolori
qui c’è l’odio che delimita
qui ci sono i cuori avvelenati

L’aspirazione alla fama, la cupidigia di denaro

Riconoscete la melodia?
Questo brano non si dimentica mai
poiché ciò che noi vi diamo qui
sono le canzoni della vostra vita

Qui c’è la bellezza di un attimo
ed il suo misero appassire
L’altezza dei sentimenti
ed i valori che non valgono niente
qui c’è la paura della verità
la necessità di mentirsi
l’ardore della disperazione
e l’arte di ingannarsi

Le nevrosi nei nostri cervelli
le necessità dei nostri “io”

Riconoscete la melodia?
Questo brano non si dimentica mai
poiché ciò che noi vi diamo qui
sono le canzoni della vostra vita

Qui ci sono le lamentele del desiderio
le risate della saggezza
le grida dell’ira
la malattia del tempo
Qui ci sono i gemiti dei moribondi
i tormenti dei dolori
qui c’è l’odio che delimita
qui ci sono i cuori avvelenati

Qui c’è la bellezza di un attimo
ed il suo misero appassire
L’altezza dei sentimenti
ed i valori che non valgono niente
qui c’è la paura della verità
la necessità di mentirsi
l’ardore della disperazione
e l’arte di ingannarsi

Le nevrosi nei nostri cervelli
le necessità dei nostri “io”

Riconoscete la melodia?
Questo brano non si dimentica mai
poiché ciò che noi vi diamo qui
sono le canzoni della vostra vita


Torna a traduzioni Böhse Onkelz