Pavor Nocturnis (fremde Träume 2)
Paura notturna (sogno inconsueto 2)

Testo originale
Testo ©2007 ASP
Traduzione
Traduzione ©2010 Daniele Benedetti

Als äußerst beunruhigend empfinde ich auch, wenn ich das Gefühl habe, in meinem eigenen Körper nicht mehr als ein Gast zu sein
Eingesperrt in irgendeinem Verlies, das sich in den Kellergewölben meines Bauches verbirgt
Ein letzter Zufluchtsort im intuitiven Zentrum meiner selbst
Im Resonanzraum meiner Gefühle, vom neuen Besitzer zurückgedrängt und eingesperrt

Wie ein trostloses Reservat
Ein bloßes Existieren im erzwungenen Exil in einem Geisterhaus
Das Ich nicht tot, sondern untotes Ich, degradiert zum Un-Ich bereit für das Nichts

Dann, der exquisite Schmerz des Aufwachens
Es ist ein wundervoller neuer Morgen

Di estremamente allarmante trovo anche, quando ho la sensazione, di non essere più un ospite nel mio stesso corpo
Rinchiuso in qualche segreta, che si nasconde nei sotterranei del mio stomaco
Un ultimo nascondiglio nel centro intuitivo di me stesso
Nello spazio di risonanza dei miei sentimenti, respinto e rinchiuso dal nuovo proprietario

Come una riserva senza conforto
Una nuda esistenza nell’esilio estorto in una casa infestata dai fantasmi
L’io non morto, bensì io non morto, degradato ad un non-io pronto per il nulla

Poi, lo squisito dolore del risveglio
È un meraviglioso nuovo mattino

Torna a traduzioni ASP