Ich bin ein wahrer Satan
Io sono un vero Satana

Testo originale
Testo ©2007 ASP
Traduzione
Traduzione ©2010 Daniele Benedetti

An jedem Ort stehen Kreuze schon gekrümmt an ihren Enden
Und die immer gleichen Schatten schlagen Haken an den Wänden
Werden rostige Ideen aufpoliert zu neuem Glanz
Und von Angst genährtes Gift in eure Köpfe eingepflanzt

Und das alles tun sie offen
Während du dich nur versteigst
Während du empört, betroffen
Mit dem Finger auf mich zeigst

Ich bin ein wahrer Satan
Komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und mein Plan

Ja, ich bin ein echter Teufel
Hör gut zu, du wirst verstehen
Und ich bringe dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehen

Und die andren opfern Mammon, Nadelstreifen-Hohepriester
ziehen Marionettenfäden von Regenten und Ministern
Euer Fleisch und eure Knochen ihren Götzen dargebracht
In den Mühlen klein gemahlen und zu kaltem Gold gemacht

Und das alles tun sie offen
Während du dich nur versteigst
Während du empört, betroffen
Mit dem Finger auf mich zeigst

Ich bin ein wahrer Satan
Komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und mein Plan

Ja, ich bin ein echter Teufel
Hör gut zu, du wirst verstehen
Und ich bringe dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehen

Und sie predigen von Liebe
Wenn es sein muss, mit Gewalt
Mit dem Schwert und Buch vertrieben
Und die Asche wird schon kalt
Und im Glauben an das Gute
Lassen sie dich losmarschieren
Hier im heißen Sand verbluten
Dort im kalten Schnee erfrieren
Denn die Welt darf sich nie ändern
Besser bleibt sie schrecklich gleich
Sie bekommen ganze Länder
Du bekommst das Himmelreich
Und sie füttern dich mit Leiden
Füttern dich mit Fleisch und Blut
Und du kannst es nicht vermeiden
Täglich wächst die Bilderflut
Nur noch Einschaltquoten lauern
Hinterm hohen Ideal
Und kein Funken von Bedauern
Für die Toten und die Qual

Weiß der Teufel, warum einer, der die Wahrheit kennt, nur lügt
Weiß der Teufel, warum einer, der den Schmerz kennt, ihn zufügt
Weiß der Teufel, warum keiner weiß: wir sind vom Tod erwacht
Wir sind längst im Paradies, haben die Hölle draus gemacht

Und das alles sag ich offen
Weil du stets zum Schlechten neigst
Während du empört, betroffen
Mit dem Finger auf mich zeigst

Ich bin ein wahrer Satan
Komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und mein Plan

Ja, ich bin ein echter Teufel
Hör gut zu, du wirst verstehen
Und ich bringe dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehen

In ogni luogo ci sono croci già piegate verso la loro fine
E le ombre sempre uguali formano ganci sui muri
Idee arrugginite vengono lustrate a nuovo splendore
E veleno nutrito dalla paura piantato nelle vostre teste

E fanno tutto ciò apertamente
Mentre tu hai solo la presunzione
Mentre tu sdegnato, colpito
Mi indichi col dito

Io sono un vero Satana
Vieni e toccami
La verità è il mio zoccolo di capra
Le mie corna e il mio piano

Si, sono un autentico diavolo
Ascolta bene, capirai
E ti porto il fuoco
Per vedere l’oscurità

E gli altri sacrificano alla ricchezza; arcipreti vestiti in gessato
tirano i fili di governanti e ministri come marionette
La vostra carne e le vostre ossa offerte ai loro idoli
Macinate in piccoli pezzi nel loro mulino e trasformate in freddo oro

E fanno tutto ciò apertamente
Mentre tu hai solo la presunzione
Mentre tu sdegnato, colpito
Mi indichi col dito

Io sono un vero Satana
Vieni e toccami
La verità è il mio zoccolo di capra
Le mie corna e il mio piano

Si, sono un autentico diavolo
Ascolta bene, capirai
E ti porto il fuoco
Per vedere l’oscurità

E predicano d’amore
Con violenza, se necessario
Distribuito con la spada e il libro
E la cenere diventa già freda
E nella fede nel bene
Ti lasciano marciare
Qui si dissanguano nella sabbia calda
Là congelano nella neve fredda
Perché il mondo non può mai cambiare
Meglio che rimanga terribilmente uguale
Ottengono interi Paesi
Tu ottieni il regno dei cieli
E ti nutrono con dolore
Ti nutrono con carne e sangue
E non puoi evitarlo
Quotidianamente cresce il flusso di immagini
Aspettano con ansia solo i dati dell’audience
Dietro l’alto ideale
E nessun barlume di compassione
Per i morti e il tormento

Sa il diavolo, perché uno, che conosce la verità, mente soltanto
Sa il diavolo, perché uno, che conosce il dolore, lo arreca
Sa il diavolo, perché nessuno sa: ci siamo svegliati dalla morte
Siamo da tempo in paradiso, lo abbiamo reso un inferno

E fanno tutto ciò apertamente
Mentre tu hai solo la presunzione
Mentre tu sdegnato, colpito
Mi indichi col dito

Io sono un vero Satana
Vieni e toccami
La verità è il mio zoccolo di capra
Le mie corna e il mio piano

Si, sono un autentico diavolo
Ascolta bene, capirai
E ti porto il fuoco
Per vedere l’oscurità

Torna a traduzioni ASP