Die kleine Ballade vom Schwarzen Schmetterling
La piccola ballata della farfalla nera

Testo originale
Testo ©2001 ASP
Traduzione
Traduzione ©2010 Daniele Benedetti

Dort irgendwo ganz tief in mir
Verbirgt sich dieses alte Tier
Es ist das Tier, das Sehnsucht heißt
Das sich durch meinen Körper beißt
Es wütet, kratzt und beißt und kreischt
Und wühlt sich durch mein weiches Fleisch
Das Vieh, es läßt mir keine Ruh’
Ich lock’ es an und greife zu
“Jetzt hab’ ich dich! Jetzt bist du mein!
Ich schlage dir den Schädel ein!”
“Nein tu mir nichts! Kann nichts dafür
Ich bin doch nur ein wildes Tier.”

Das Tier, es flüstert in mein Ohr:
“Ich schlag’ dir einen Handel vor
Ich stecke leider in dir fest
Jedoch, wenn du mich leben läßt
Kein Beißen und kein Wüten mehr
Dafür fühlst du dich nie mehr leer
Dafür bist du nie mehr allein
Ich werde immer in dir sein.”
Ich sinne nach und denk’ bei mir:
“Vielleicht find’ ich nie mehr ein Tier.”
Ich schlage ein, erhör’ sein Flehen
So soll es sein, so soll’s geschehen

Es legt sich hin, macht sich ganz klein
Rollt sich zu einer Kugel ein
So schläft das Tier dann Jahr um Jahr
Und oft vergess’ ich’s ganz und gar
Im siebten Jahr an einem Tag
Da ist es fort! Doch wo es lag
Liegt ein Gespinst ganz weiß und fein
Wo mag das Tier geblieben sein?
Doch höre ich nicht, wenn ich lausch’
Ein Pochen aus dem Wattebausch?
Ich denk nicht weiter drüber nach
Nur ab und zu lieg’ ich nachts wach
Und es wird stärker jeden Tag
Schon klingt es wie ein Paukenschlag
Mein Kopf platzt gleich, er birst vor Schmerz
Schweig still, verfluchtes Donnerherz!

Doch wehe! der Kokon ist leer
Das alte Vieh, es ist nicht mehr
Stattdessen steht, ich weiß nicht, was
Eine Gestalt, so leichenblaß
Mit schwarzen Schwingen riesengroß
Ich frage mich: “Was ist das bloß?
Was ist das für ein böses Ding?
Bei meiner Seele! Ein Schmetterling!”
Die Augen seh’n mich voller Wut
Und Durst, ich weiß, er will mein Blut
Er öffnet seinen Mund zum Kuss
Ich weiß, daß ich jetzt sterben muss
Er lächelt sanft und beugt sich vor
Und flüstert leise in mein Ohr:
“Nicht meine Schuld! Kann nichts dafür
Ich bin doch nur ein wildes Tier.”

Hast Du mich vermisst?
Hast Du mich vermisst?

Là da qualche parte nel mio intimo
Si nasconde questo vecchio animale
È l’animale, che si chiama desiderio
Che si morde attraverso il mio corpo
Si scatena, graffia, morde, e strilla
E scava attraverso la mia carne morbida
La bestia non mi dà pace
La attiro e la afferro
“Adesso ti ho! Adesso sei mia!
Ti frantumo il cranio!”
“No, non farmi niente! Non posso farci niente
Ma io sono solo un animale selvaggio.”

L’animale sussurra nel mio orecchio:
“Ti propongo un affare
Purtroppo sono infilato saldamente dentro di te
Tuttavia, se mi lasci vivere
Più nessun morso e nessuna furia
In cambio non ti sentirai mai più vuoto
In cambio non sarai mai più solo
Io sarò sempre dentro di te.”
Medito e penso tra me e me:
“Forse non troverò mai più un animale.”
Colpisco, esaudisco la sua supplica
Così deve essere, così deve accadere

Si appoggia, si fa molto piccolo
Si arrotola in una sfera
Così allora l’animale dorme anno dopo anno
E spesso me lo dimentico completamente
Un giorno del settimo anno
È andato via! Ma dove è stato
C’è un tessuto completamente bianco e sottile
Dove può essere rimasto l’animale?
Ma non sento niente, se origlio
Un battito dal batuffolo d’ovatta?
Non ci penso più
Solo talvolta di notte resto sveglio
E diventa più forte ogni giorno
Suona già come un colpo di timpano
La mia testa scoppia subito, si spacca per il dolore
Stà zitto, maledetto cuore di tuono!

Ma soffia! il bozzolo è vuoto
Il vecchio animale, non c’è più
Invece c’è, non so cosa
Una figura, così cadaverica
Con gigantesche ali nere
Mi chiedo: “Cosa diavolo è?
Cos’è questa cosa malvagia?
Con la mia anima! Una farfalla!”
Gli occhi mi guardano pieni di rabbia
E sete, lo so, vuole il mio sangue
Apre la sua bocca per un bacio
So, che adesso devo morire
Sorride dolcemente e si piega in avanti
E sussurra delicatamente nel mio orecchio:
“Non è colpa mia! Non posso farci niente
Ma io sono solo un animale selvaggio.”

Ti sono mancato?
Ti sono mancato?

Torna a traduzioni ASP