Betteljunge – Giovane mendicante

Testo originale
Testo ©2008 ASP
Traduzione
Traduzione ©2010 Daniele Benedetti

Der Krieg ist kaum vergangen, noch verwüstet ist das Land
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Die Felder liegen brach und mancher Hof ist abgebrannt

Die Herren dürfen schlemmen, ich muss um Almosen flehen
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Ich bin ein Wenden-Junge und muss barfuß betteln gehen
Ich bin ein Wenden-Junge und muss barfuß betteln gehen

Die Predigt von der Kanzel, sie stillt mir den Hunger nicht
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Sie näht mir keinen Mantel und sie wärmt nicht mein Gesicht

Ich bin noch nicht erlöst und zieh’ nicht ein ins Paradies
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Ich zieh nur übers Land, der Heimat fern, die ich verließ
Ich zieh nur übers Land, der Heimat fern, die ich verließ

La guerra è appena passata, il Paese è ancora devastato
Pane, pane, pane, datemi solo un pezzetto di pane!
I campi sono distrutti e parecchie fattorie sono bruciate

I signori possono scialacquare, io devo chiedere l’elemosina
Pane, pane, pane, datemi solo un pezzetto di pane!
Sono un ragazzo che va in giro scalzo e deve elemosinare
Sono un ragazzo che va in giro scalzo e deve elemosinare

La predica dal pulpito, non placa la mia fame
Pane, pane, pane, datemi solo un pezzetto di pane!
Non mi cuce un cappotto e non scalda il mio volto

Non sono ancora redento e non andrò in Paradiso
Pane, pane, pane, datemi solo un pezzetto di pane!
Mi trascino solo per la regione, lontano da casa, che ho lasciato
Mi trascino solo per la regione, lontano da casa, che ho lasciato

 

Torna a traduzioni ASP